Facebook 3D Posts: Den News Feed gibt es bald auch in 3D.

via GIPHY

Geht es um Virtual Reality und Oculus Rift, spricht Facebook immer von „immersive experiences“. Für Facebook bedeutet dies eine Massentauglichkeit von Virtual Reality und  die Weiterentwicklung von Facebook Spaces. Es geht aber auch um eine Integration von neuen Technologien in bestehende Technologien. Der News Feed ist der Kern von Facebook. Mit Facebook 3D Posts sollen 3D Objekte auch im New Feed für ein noch interaktives Erlebnis sorgen.

Facebook 3D Posts

Facebook 3D Posts wurden auf der Oculus 4 Connect präsentiert und erste Anwendungsbeispiele zeigen, in welche Richtung sich der News Feed der Zukunft entwickeln könnte.

Facebook 3D Posts

So wie Virtual Reality auch in 2017 noch am Anfang steht, sehen für mich auch Facebook 3D Posts aus. Objekte können bewegt werden und es gibt auch kleine interaktive Spielereien mit Inhalten. So wurde auf der Oculus Connect 4 ein Beispiel von einem Facebook 3D Post gezeigt, bei dem man die Tür eines Autos öffnen und schließen kann.

Facebook 3D Posts können direkt in Spaces erstellt werden, aber es stehen bereits weitere Optionen in der Pipeline. Facebook/Oculus plant die Bereitstellung einer API, mit der 3D Posts beispielsweise aus nativen Apps heraus geteilt werden können.

3D Posts mit Spaces und Oculus Medium

Die neuen 3D Posts funktionieren ab sofort. So können beispielsweise alle mit Oculus Medium erstellten Modelle als Facebook 3D Post geteilt werden.

Für Facebook war 2017 ein wichtiges Jahr bei der Entwicklung und Verbesserung von VR Inhalten. Aktuell spielt der Facebook News Feed und Social Sharing aber noch eine kleine Rolle. Die Aufmerksamkeit für Facebook 3D Posts könnte aber schnell zunehmen. Vor allem auf der Seite von Marken und Unternehmen, die es wahrscheinlich kaum abwarten können, die eigenen Produkte als 3D Post zu veröffentlichen.

3D Posts sind aber nur ein Bestandteil und bestimmt nicht die größte Baustelle. Das merkt man auch an der Zeit, die das Thema auf der Oculus Connect 4 bekommen hat. Viel entscheidender wird für Facebook sein noch mehr Entwickler für sich zu gewinnen (was sie schaffen werden) und vor allem der Vertrieb von Oculus Rift Headsets und der ab 2018 verfügbaren Oculus Go.

Dennoch zeigen die 3D Posts, in welche Richtung sich der News Feed entwickeln könnte und wie das Thema interaktive Inhalte auf die nächste Stufe gehoben werden könnte.

(Facebook 3D Posts ab 01:15:00)

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?