Facebook Hashtags und die organische Reichweite

Facebook Hashtags und die Auswirkungen auf die organische Reichweite

Über 180.000 Facebook Nutzer organisch erreichen und das bei einer Fanzahl von ca. 25.000. Geht nicht? Geht doch. Aber auch wir waren ziemlich überrascht, als die organische Reichweite bei einem unserer Facebook Posts immer weiter angestiegen ist.

Facebook Hashtags - Mögliche Effekte auf die organische Reichweite

Vergangene Woche haben wir einen Link zu einem Tweet von Kit Kat auf unserer Facebook Seite geteilt und was dann passierte, war unglaublich. 🙂

Unglaublich vielleicht nicht, aber ein Beispiel dafür, wie auch heute noch sehr viel organische Reichweite auf Facebook erreicht werden kann. Vielleicht mehr Reichweite denn je.

Entscheidend für die Reichweite waren nicht die Interaktionen mit dem Beitrag. In dem Post gab es einen wichtigen Bestandteil, der für die enorme Verbreitung gesorgt hat: Ein Facebook Hashtag.

#Facebookdown war zu diesem Zeitpunkt ein angesagter Hashtag. Unserer Post wurde von Facebook in der Hashtag Suche ziemlich weit oben platziert und so stieg die Reichweite konsequent an. Normalerweise erreicht ein Facebook Post seine maximale organische Reichweite in wenigen Stunden. 75 % sind es bereits nach zwei Stunden. In diesem Fall war es anders und die Reichweite ist auch nach mehreren Stunden immer weiter gewachsen.

Den richtigen Zeitpunkt erwischen

Neben dem Hashtag an sich, war vor allem der Zeitpunkt des Posts entscheidend. Man kann auch sagen wir haben von der schnellen Reaktion von Kit Kat profitiert und uns ein Stück vom Kuchen selbst abgeschnitten. Wenn von Real-Time Marketing die Rede ist, geht es meist um Twitter. Aber seit Facebook Hashtags eingeführt hat, gibt es auch hier die gleichen Mechaniken und Effekte, wie wir sie von Twitter kennen. Auf Facebook sind die Effekte nur wesentlich größer und Real-Time Marketing ist nicht nur Twitter. Real-Time Marketing ist auch ganz klar Facebook.

Vielleicht kennt ihr das auch von eurer privaten Facebook Nutzung. Wenn ihr sehr schnell seid und beispielsweise ein Ergebnis von einem Sportereignis öffentlich teilt und mit einem Facebook Hashtag verseht, dann bekommt ihr in kurzer Zeit viele Interaktionen (oder wesentlich mehr) für diesen Beitrag.

Die Integration von Facebook Hashtags, vor allem bei Hashtags die international verwendet werden, führt aber auch dazu, dass Nutzer mit euren Beiträgen interagieren, die nicht zu eurer Zielgruppe gehören. So haben wir Kommentare von Nutzern aus den USA bekommen und andere Nutzer haben versucht Facebook Gruppen zu bewerben. Das stört uns jetzt nicht, aber ihr solltet euch nicht über diese Art von Kommentaren wundern.

Die richtigen Facebook Hashtags verwenden

Hashtags generieren Reichweite, ihr solltet dabei aber nicht die Motivation der Nutzer vergessen. Warum klicken Nutzer auf Hashtags? Weil sie weitere Inhalte zu einem Thema sehen wollen. Warum verwenden Unternehmen Hashtags? Weil sie mehr Reichweite für ihre Beiträge haben wollen. Wenn das Interesse der Nutzer nicht erfüllt wird, dann haben Unternehmen zwar mehr Reichweite, aber sie liefern keine weiterführenden Inhalte. Reichweite ist ein Effekt von Facebook Hashtags, aber nicht die Motivation.

Für Unternehmen ist es wesentlich schwieriger einen eigenen Hashtag zu verbreiten, als einen bestehenden Hashtag für sich zu nutzen. Auf Facebook kommt noch hinzu, dass die Hashtag Suche für Nutzer unterschiedliche Ergebnisse ausweist.

Facebook Hashtags - Einsatz für Unternehmen

Die Weltmeisterschaft ist auf Facebook ein Riesenthema. Der Hashtag #wm2014 wird sowohl von Seiten und Nutzern häufig verwendet und Facebook sammelt Beiträge auf einer eigenen Unterseite zur WM. Unternehmen sollten die offiziellen Hashtags für WM Aktionen verwenden und keinen eigenen kreieren. Es gibt einen einen stark verbreiteten Hashtag. Warum sollte man diesen nicht für sich einsetzen?

Facebook Hashtags werden erwachsen und Nutzer werden immer vertrauter mit dem Umgang. Instagram hat hierbei sicherlich einige Untersützungsarbeit geleistet. Ich gehe davon aus, dass wir immer mehr Beiträge mit Hashtags sehen werden. Nachrichtenseiten setzen Facebook Hashtags regelmäßig ein und auch in meinen Freundeskreis (auch bei denen die nichts mit Social Media zu tun haben) sehe ich immer häufiger Hashtags. Die Suche nach Facebook Hashtags spielt im Vergleich zu Twitter sicher noch eine untergeordnete Rolle. Sie ist aber auch nicht zwingend nötig, denn die meisten Nutzer klicken direkt im News Feed auf den Hashtag und so soll es auch sein.

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Pinterest - Google Plus

Kommentare

  1. […] Facebook Hashtags und die Auswirkung auf die organische Reichweite […]

  2. […] häufig verwendeten Hashtag nutzt, kann damit eine hohe organische Reichweite erzielen, wie Jan Firsching von Futurebiz beschreibt. Doch auch hierbei gilt es, maßvoll vorzugehen, denn wie Social Bakers […]

  3. […] the way: Jan Firschings Artikel zu diesem Thema, ist auch sehr […]

  4. […] aber eher unwahrscheinlich. Zu dem Thema Hashtag, möchte ich auf den Artikel “Facebook Hashtags und die Auswirkung auf die organische Reichweite” von future.biz verweisen, der genauso für Google+ als auch für Twitter oder alle anderen […]

  5. […] Mit Hashtags lässt sich die organische Reichweite von Facebook-Beiträgen enorm steigern, zumindest in diesem Beispiel von Jan Firsching. Zum Beitrag […]