Instagram Stories: Alle Statistiken in der Übersicht - Futurebiz.de

Instagram Stories: Alle Statistiken in der Übersicht

Instagram Stories Statistiken - Alle wichtigen Statitiken in der Übersicht

Stories sollen in naher Zukunft den News Feed ablösen. Auch wenn WhatsApp Status mit 450 Mio. Nutzern das stärkste Format ist, bieten vor allem Instagram Stories Marken und Unternehmen die besten Möglichkeiten. Einmal über die organische Verbreitung auf Instagram und durch Instagram Story ADs. Welche Instagram Stories Statistiken gibt es und welche solltet ihr euch ansehen?

Foto von Luke van Zyl bei Unsplash

Das Hauptaugenmerk liegt auf den Aufrufen eurer Instagram Stories. Aber das war es natürlich nicht. Die Aufrufe sind wichtig, aber sie liefern euch nur einen Teil der Instagram Stories Statistiken. Wie viele Menschen haben mit eurer Story interagiert, indem sie euch beispielsweise eine Antwort geschickt haben? Welche Inhalte wurden schnell „durchgeklickt“ und welche vielleicht mehrfach betrachtet?

Anhand einer etwas tieferen Analyse eurer Instagram Stories erhaltet ihr viele hilfreiche Erkenntnisse über die optimale Länge eurer Story, über die Resonanz zu den Inhalten und zur Effektivität der Nutzeraktivierung.

Des Weiteren besteht in Instagram Stories die Möglichkeit Links zu setzen. Zwar nicht für alle Profile, aber viele Marken und Unternehmen können die Funktion nutzen und sollten die Klicks natürlich auch auswerten. Bei den Klicks spielt dann auch wieder der Aufbau und die Länge eurer Stories eine Rolle. An welcher Stelle solltet ihr eure Links platzieren? Bei längeren Stories ist das Ende sicher nicht die optimale Position.

Um die Statistiken eurer Instagram Stories auszuwerten, benötigt ihr natürlich ein Instagram Unternehmensprofil.

Reichweite und Impressions

Instagram lenkt das Hauptaugenmerk auf die Reichweite und die Impressions eurer Stories. Während die Reichweite aussagt, wie viele Unique User sich die Story angesehen haben, geben die Impressions die Gesamtzahl der Views an. Logischerweise sind die Impressions immer höher aus die Reichweite.

Sind die Unterschiede zwischen der Reichweite und den Impressions signifikant, kann das verschiedene Gründe haben. War eure Story nicht verständlich und Menschen mussten sie mehrmals konsumieren? Oder war eure Story so gut, dass Menschen sie aus diesem Grund mehrfach aufgerufen haben. Häufig ist es der erste Grund. Das liegt in vielen Fällen daran, dass relevante Informationen am Ende einer Story erwähnt werden und durch den Wechsel zum nächsten Element untergehen.

Neben den Unterschieden zwischen Reichweite und Impressions solltet ihr natürlich auch die Entwicklung der beiden Werte im Zeitverlauf beobachten. Ziel ist natürlich ein Anstieg bei beiden Werten. Ist das nicht der Fall oder es gibt sogar einen Rückgang, dann solltet ihr eure Inhalte nochmals überdenken und prüfen.

Weiter, Zurück oder Schließen von Instagram Stories

Neben der Reichweite und den Impressions eurer Story sind auch die Aktionen innerhalb eurer Story entscheidend. Wie viele Zuschauer schließen eure Story und wechseln zurück in den Feed oder zur Story eines anderen Instagram Accounts? Dieser Wert sollte niedrig sein. Ist er das nicht, werden eure Stories nicht komplett konsumiert, was wiederum auf ein Problem mit den Inhalten zurückzuführen ist.

Die Statistiken für Weiter und Zurück geben genau das an, was sie besagen. Also wie viele Zuschauer sind aktiv zum nächsten Inhalt eurer Story gewechselt, beziehungsweise haben eine Story nochmals konsumiert. Zurück ist in diesem Fall natürlich positiver als weiter. Speziell bei längeren Stories kann man aber beobachten, dass mit der Länge der Story auch die Anzahl der Weiter-Taps steigt. Hieraus könntet ihr ableiten, welche Länge für eure Stories optimal ist. Das hängt aber natürlich auch stark von den Inhalten ab. Aus diesem Grund solltet ihr diese Statistiken beobachten, aber immer auch in Relation zu euren Inhalten und der Länge der Story betrachten.

So könnt ihr eure Completion Rate für Instagram Stories ermitteln. Also wie viele Menschen sehen sich eure komplette Story an und wie viele brechen an einer bestimmten Stelle ab.

Antworten auf Instagram Stories

Wenn ihr den Dialog mit euren Followern sucht (und das solltet ihr), dann ist die Anzahl der Antworten ein entscheidender Wert. Fragt ihr beispielsweise nach Meinungen, dann sollte die Anzahl der Antworten natürlich höher sein, als wenn dies nicht der Fall ist. Instagram Stories eignen sich nicht nur für den passiven Konsum. Nutzt das für euch und beobachtet in den Statistiken genau, wie sich die Antworten entwickeln und wie ihr die Zuschauer aktivieren könnt.

Hierzu zählen auch die Quick Reactions mit Emojis.

Interaktionen mit Hashtags, Locations & Stickern

Über Hashtags und Location-Sticker wird die Reichweite von Instagram Stories gesteigert. Sie sind aber auch immer eine Möglichkeit für den Absprung aus eurer Story. In den Instagram Stories Statistiken sehr ihr genau, auf welche Sticker eure Zuschauer geklickt haben.

Das ist zwar nicht Sinn der Sache, aber wenn ihr die Sticker so klein macht, dass sie nicht mehr sichtbar sind, erhaltet ihr die Reichweite und keine Zuschauer können die Sticker antippen. 😉

Umfragen

Wenn ihr Umfragen in euren Stories verwendet (was ihr immer wieder machen solltet), dann erhaltet ihr die Antworten der Follower innerhalb eurer Story. Es ist keine unmittelbare Statistik, gibt euch aber einen Einblick darüber, wie viele der erreichten Menschen auch mit euren Umfragen interagieren. In Kombination mit der Navigation innerhalb der Story könnt ihr zusätzlich ableiten, an welcher Position eure Umfragen besonders gut funktionieren.

Swipe-Ups / Mehr anzeigen

Wenn ihr Links in euren Stories platzieren könnt, dann solltet ihr von der Funktion auch Gebrauch machen. Instagram zeigt euch an, wie viele Menschen den Link aufgerufen haben. Wie bei nahezu allen Elementen von Stories ist auch hier entscheidend, wie ihr eure Follower auf den Link aufmerksam macht und an welcher Stelle ihr in positioniert.

Ihr solltet aber natürlich nicht bei der Analyse der Klicks aufhören. Verseht eure URls mit Tracking Parametern und analysiert, wich sich Instagram Nutzer auf euren Zielseiten verhalten.

Fazit

Instagram bietet für Stories immer mehr Möglichkeiten. Aber lohnt sich die Analyse, wenn die Inhalte nach 24 Stunden wieder verschwunden sind? Wir können die Statistiken für Instagram Stories nicht mit beispielsweise Google Analytics oder dem Facebook Pixel vergleichen. Aber Instagram setzt aktuell stark auf Stories und eine Auswertung der Interaktionen, der Aufrufe und des Traffics sollte zu eurem Daily Business gehören. Wenn ihr Zeit in Stories investiert, dann muss auch analysiert werden, was dieser Einsatz euch bringt und wie sich die Performance eurer Stories entwickeln.

Instagram Stories Statistiken - Socialbakers

Neben den Statistiken in der Instagram App, könnt ihr auch eure Social Media Analytics Tools nutzen. Tools wie Socialbakers und Simply Meassured haben Instagram Stories integriert und bereiten euch die Daten auch gleich übersichtlich auf.

Jan_Firsching_blogger_Social-MediaBerater_Futurebiz

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.