Länderranking: Wie aktiv nutzen Deutsche Facebook, Twitter und Google+ im internationalen Vergleich? - Futurebiz.de

Länderranking: Wie aktiv nutzen Deutsche Facebook, Twitter und Google+ im internationalen Vergleich?

Facebook ist in Deutschland etabliert. YouTube auch. Bei den anderen Netzwerken sieht das jedoch anders aus. „Deutschland ist Twitterentwicklungsland“ heißt es öfter mal und die Aussage trifft zu. Google+ befindet sich in einer ähnlichen Situation. Es gibt deutsche Nutzer, die die Google+ sehr aktiv nutzen. Im Gegensatz zu anderen Ländern konzentrieren sich Nutzer aus Deutschland aber maximal auf zwei Netzwerke und haben nicht das Interesse, neue Netzwerke auszuprobieren und andere Kontakte zu knüpfen.Andre Vatter beschreibt die Situation auf Twitter ziemlich treffend:

Twitter ist nicht das Internet – zumal nicht in Deutschland, wo gerade einmal sechs Prozent der Internetnutzer dort hin und wieder vorbeischauen (in erster Linie Blogger und Journalisten, die sich beim Vornamen kennen und artig gegenseitig zum Geburtstag gratulieren

Mit Hilfe von SimilarWeb haben wir uns die Länderverteilung einmal genauer angesehen. SimilarWeb analysiert die Zugriffe auf Webseiten und weist sie den entsprechenden Ländern zu.

Bei Facebook liegt Deutschland mit 3,07 % auf einem respektablen neunten Rang. Das ist aber nur Platz 4 in Europa. Nutzer aus Großbritannien, Frankreich und Italien rufen Facebook öfter auf. Mit über 2 % Unterschied ist besonders der Unterschied zu Frankreich überraschend.

Facebook Nutzung - Ländervergleich

 

Wir haben die Zahlen ein paar Tage beobachtet und eine positive Entwicklung für Deutschland erkennen können. Setz sich die Entwicklung fort, befindet sich Deutschland nahezu auf einem Level mit Italien. Fü Twitter gilt das nicht.

0,91 % der Besucheranteile auf Twitter kommen aus Deutschland. Somit liegt Deutschland auf Platz 20 und Deutlich hinter Ländern wie der Türkei, Frankreich, Spanien, Russland und Italien. Privat und beruflich hat Twitter in Deutschland noch lange nicht den gleichen Stellenwert, wie in anderen Ländern. Was soll Twitter? Ich verstehe Twitter nicht. Was soll ich da denn veröffentlichen? Übliche Reaktionen zu Twitter. Selbst Journalisten nutzen Twitter noch sehr verhalten.

Twitter Nutzung - Ländervergleich Juni 2013Natürlich gibt es jede Menge Twitter-Clients, die in den Zahlen nicht erfasst werden. Die Clients gibt es aber auch in anderen Ländern, so dass sich die Verteilung kaum ändern würde.

Bei Google+ sieht es besser aus, Deutschland liegt jedoch erneut hinter Frankreich und Italien. Sind wir zu kritisch, oder lassen wir uns nicht vorschnell auf andere Dienste ein? Ohne andere Netzwerke auszuprobieren, fällt ein Urteil schwer und an dieser Urteilsfähigkeit mangelt es bei deutschen Nutzern. Wir sind alle auf Facebook, Twitter, Google+, Instagram, Tumblr und wie sie alle heißen. Das ist aber eine Ausnahme und weit von dem Verhalten eines „normalen“ Nutzers entfernt.

BilGoogle+ Nutzung - Ländervergleich Juni 2013

Nutzer aus Frankreich haben eine größere Affinität zu sozialen Netzwerken, als Nutzer aus Deutschland. Das ist unabhängig von der Art des Netzwerkes und eine parallele zum Nutzerverhalten. Deutsche Nutzer teilen im Vergleich zu anderen Ländern wenige Inhalte. Sie teilen und verwenden Netzwerke nur sehr gezielt.

Gemessen an den Besucheranteilen führt Facebook, vor Google+ und Twitter. Im internationalen und europäischen Vergleich reicht es für Deutschland aber nicht für eine vordere Position. Twitter tritt in Deutschland nach wie vor sehr verhalten auf. Bei Google+ und Facebook ist das anders, doch leider überwiegen meist negative Schlagzeilen. Viele erkennen den Mehrwert eines weiteren Netzwerkes nicht. Er wird aber auch zu verhalten kommuniziert. Nahezu jeder weiß, was Facebook ist und warum ein Account sinnvoll ist. Bei anderen Netzwerken ist das häufig (noch) nicht der Fall.

Um es mal mit einem aktuellen Buzzword zu beschreiben: Twitter, Google+ und Co. sind für viele Nutzer noch #Neuland.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare