Move Mobile & Break Things - Mobile Only Nutzerzahlen und Werbeumsätze von Facebook weiter im Aufwind. - Futurebiz.de

Move Mobile & Break Things – Mobile Only Nutzerzahlen und Werbeumsätze von Facebook weiter im Aufwind.

15031259086_8d9ec04161_k

Nachdem Twitter bereits seinen aktuellen Quartalsbericht mit gemischten Reaktionen präsentiert hat, legt jetzt Facebook nach. Wir wollen uns nicht groß mit den Zahlen aufhalten, die findet ihr in den Investor Relations von Facebook, sondern uns auf die Entwicklung bei der mobilen Facebook Nutzung konzentrieren.

Bereits im letzten Quartal konnte Facebook bei den mobile only Nutzern am deutlichsten zulegen. Diese Entwicklung setzt sich fort und 456 Mio. Nutzer verwenden Facebook ausschließlich mobil. Somit konnte Facebook diese Nutzergruppe innerhalb von zwölf Monaten um 115 Mio. steigern. Insgesamt Nutzern von den 1,35 Mrd. Nutzern 1,124 Mrd. Nutzer Facebook auch mobil. Wer also jetzt nicht mehr in mobilen Inhalten, Kampagnen und Anzeigen denkt, dem kann man nicht mehr helfen.

Mobile only Facebook Quartalsbericht Q3 2014 - Facebook mobile Nutzung weiter auf dem Vormarsch

Mobile Only als Ausgangspunkt für Inhalte und Kampagnen

Social Media Kampagnen, die auf Facebook verlängert werden und Inhalte im News Feed platzieren, müssen für die stetig wachsende mobile Nutzung optimiert werden. Oder besser, sie müssen hierauf ausgerichtet werden. Jeder Link den Unternehmen auf ihren Facebook Seiten veröffentlichen, muss auf eine mobil optimierte Webseite führen. Alles andere ist nicht mehr zeitgemäß, schmälert das Nutzererlebnis und ist auch nicht im Sinne von Facebook.

Facebook ist mobil hervorragend aufgestellt, hat aber Probleme mit den veröffentlichten Inhalten. Mit App Links bietet Facebook eine Verbindung zu mobilen Applikationen, die Nutzer nicht mehr auf eine nicht optimierte Webseite führen, sondern direkt in die native App. Facebook steigert so die Aktivität in mobilen Apps von Unternehmen und verbessert gleichzeitig das Nutzererlebnis, da Inhalte je nach Situation und Device präsentiert werden. App Links stehen aber noch am Anfang und sind bei Weitem noch nicht der Standard. Es wird immer Inhalte von Unternehmen geben, die nicht Bestandteil von mobile Apps sind, sondern auf Webseiten liegen. Hier liegt es dann nicht an Facebook die technischen Voraussetzungen zu stellen, sondern an den Unternehmen.

Wie wichtig dies für Facebook ist, zeigt neben den Nutzerzahlen, die Entwicklung der mobilen Werbeumsätze. Analog zur mobilen Nutzung, wächst auch die Anzahl von mobilen Anzeigen und entsprechend die generierten Umsätze. Mittlerweile machen mobile Anzeigen 66 % der Werbeumsätze aus. Für Facebook eine herausragende Entwicklung und für Unternehmen eine große Chance. $ 806 Mio. Gewinn konnte Facebook im dritten Quartal 2014 für sich verbuchen. Die Anzahl von mobilen Anzeigen wird weiter steigen und auch Instagram wird in 2015 eine wichtigere Rolle spielen.

Wenn wir von mobile Marketing sprechen, führt kaum ein Weg an Facebook vorbei. Die mobile Reichweite ist enorm, die Verweildauer hoch und mobile Nutzer sind besonders aktiv und interagieren mit mehr Inhalten als Desktop Nutzer. Facebook hat seinen Job gemacht und bietet Unternehmen viele Möglichkeiten, Kunden und Zielgruppen mobil zu erreichen. Jetzt gilt es die Anzeigen und beworbenen Inhalten weiter für die mobile Nutzung anzupassen und Nutzern je nach Situation das zu bieten, was ihnen den größten Mehrwert, Informationsgehalt und Komfort bietet.

Insgesamt sind monatlich aktiven Nutzer um 33 Mio. gestiegen. Die „mobile only“ Nutzer sind um 57 Mio. gestiegen. Sprich 24 Mio. Nutzer haben sich von der Desktop Version verabschiedet und sind nur noch mobil unterwegs. Eins zu Eins kann man die Zahlen natürlich nicht so umrechnen, aber die Tendenz ist eindeutig. „Mobile Only“ Nutzer wachsen stärker als die Zahl der Gesamtnutzer. Und hieran wird sich auch nichts ändern.

Weitere Zahlen und Charts findet ihr bei den Facebook Investor Relations und bei Thomas Hutter.

Bildquelle Flickr: Fotograf – Maurizio Pesce

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?