Social Commerce & Eventbrite - Futurebiz.de

Social Commerce & Eventbrite – Mehr Traffic und Umsatz durch soziale Netzwerke.

Eventbrite war eines der ersten Unternehmen die einen Facebook Login auf ihrer Webseite integriert haben. Im Juli 2008 wurde das Feature vorgestellt (ja, so lange ist es schon her) und hat Facebook Nutzern erstmalig ermöglicht, ihre Profildaten mit anderen Webseiten zu verbinden.

Zu dieser Zeit war Eventbrite noch nicht die „soziale“ Webseite, die sie heute ist. Dennoch wurde festgestellt, dass immer mehr Kunden Veranstaltungen und gekaufte Tickets in sozialen Netzwerken manuell verbreiten. Es gab immer mehr Traffic von Facebook und somit lag es nahe, die Integration von Facebook auszubauen und sukzessive zu optimieren. Ziel war Nutzern das Teilen von Events zu erleichtern. Veranstaltungen sollten sich stärker auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken verbreiten, neue Nutzer zu Eventbrite führen und letztendlich mehr Umsatz generieren.

Social Commerce Eventbrite - Facebook Connect

Damals war dies über den Share Button nur in begrenzter Form möglich. 2010 hat sich, mit der Einführung der Social Plugins, die Situation deutlich verbessert. Veranstaltungen haben einen Gefällt mir Button spendiert bekommen, Nutzer konnten sehen welche Aktivitäten ihre Freunde durchgeführt haben und welche Events Freunde besuchen. Ergebnis? Der Bruttoticketverkauf hat sich nahezu vervierfacht!

Mittlerweile ist Facebook der wichtigste Trafficlieferant für Eventbrite. Nutzer können bei Events „gefällt mir“ Klicken und finden an mehreren Stellen während des Kaufprozesses Facebook Funktionen.

2009 lag der Umsatz noch bei $ 99 Millionen. Nach der Integration von Facebook Connect stieg der Umsatz auf $ 206 Millionen (aktuell bei über $ 2 Mrd.).

Eventbrite und Facebook passen sehr gut zusammen. Veranstaltungen sind an sich schon „sozial“ und lassen sich perfekt in soziale Netzwerke übertragen. Vor einiger Zeit hat Facebook sein eigenes Feature um eine weitere Option angereichert. Bei Events finden Nutzer einen Link, über den sie direkt Tickets kaufen können.

Social Commerce Eventbrite - Facebook Events Tickets

Die Verknüpfung von Facebook Events und Eventbrite Veranstaltungen ist eine optimale Kombination. Neben den verschiedenen Social Plugins und Share-Funktion auf Eventbrite, verbreiten sich die Veranstaltungen zusätzlich über Facebook Events. Der Ticker Link für Nutzer wieder zurück zu Eventbrite, generiert Umsatz und sorgt für weitere Meldungen auf Facebook.

Und die Meldungen zahlen sich aus. Ein Share auf Facebook generiert elf zusätzliche Besucher und einen Wert von € 2,30. Auf Twitter läuft es für Eventbrite sogar noch besser. Auf einen Tweet folgen 37 Besucher und ein zusätzlicher Umsatz von € 3,60. Facebook, Twitter und LinkedIn kommen auf ein Durschnittswert pro Share von € 2,60.

Social Commerce  Eventbrite - Umsatz pro Share und Tweet

Nach 4,4 Shares bzw. 3,3 Tweets verkauft Eventbrite ein weiteres Ticket. Hinzu kommt, dass Nutzer die über soziale Netzwerke auf Veranstaltungen stoßen, eher dazu geneigt sind diese ebenfalls weiter zu empfehlen.

Die Effekte der sozialen Netzwerke und die Integration von sozialen Features zahlen sich aus und sind ein fester Bestandteil der Social Commerce Strategie von Eventbrite.

Eventbrite hat zu den Effekten von sozialen Netzwerken einen Social Commerce Report veröffentlicht, den ihr euch hier herunterladen könnt.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.