Steigerung um 62 %! Unternehmen veröffentlichen immer mehr Beiträge auf Facebook. - Futurebiz.de

Steigerung um 62 %! Unternehmen veröffentlichen immer mehr Beiträge auf Facebook.

[Update: Facebook prognostiziert sinkende organische Reichweiten für Seiten. Begründung: Es werden immer mehr Beiträge im News Feed veröffentlicht. Das passt nicht mit den Aussagen für Nachrichtenseiten zusammen. Hier wurde die Empfehlung ausgesprochen mehr Inhalte zu veröffentlichen.]

Unternehmen veröffentlichen immer mehr Beiträge auf Facebook. Fanpage Karma hat eine Steigerung um 62 % in 2013 ermittelt. Wurde in 2012 jeden zweiten Tag ein Post veröffentlicht, so sind es in 2013 bereits 0,76 Beiträge pro Tag.

Kürzlich hat Facebook sich an Nachrichtenseiten gerichtet und empfohlen mehr Inhalte auf Facebook zu veröffentlichen. Nicht alle Nutzer können zu einer bestimmten Zeit erreicht werden. Sprich je mehr Beiträge im News Feed landen, umso mehr Traffic gibt es für die eigene Seite. Teilweise scheint die Rechnung aufzugehen. Der Referral Traffic von Facebook zu Nachrichtenseiten ist um 170 % gestiegen.

Anzahl Facebook Beiträge<!–
Einige Seiten übertreiben es aber in unseren Augen auch. Über 30 Beiträge pro Tag erinnern eher an Twitter. Mehr als zehn Beiträge sind keine Seltenheit und werden auch zu einer Steigerung des Traffics führen. Gleichzeitig sorgt das auch dafür, dass Nutzer mit mehr Inhalten konfrontiert werden, die für sie nicht relevant sind. Die Steigerung des Traffics wird in vielen Fällen das negative Feedback und sinkende Interaktionen überwiegen und Nachrichtenportale nehmen diese Entwicklung in Kauf.

Nachrichtenportale verfügen über die Inhalte. Selbst wenn sich nicht dazu entschlossen wird alle Beiträge auf Facebook zu veröffentlichten, kommt man leicht auf über zehn Posts pro Tag. Konsumgüterunternehmen kommen aber nicht auf diese Anzahl von Inhalten. Wenn doch, dann besteht die Gefahr die Qualität zu vernachlässigen. Wir schreiben nicht für Google und wir veröffentlichen auch keine Beiträge für den News Feed. Der Inhalt steht nach wie vor im Vordergrund. Vielleicht stärker denn je und eine hohe Frequenz sollte nicht die oberste Priorität für ein Unternehmen sein.

Eine reine Steigerung der Frequenz wird die Ergebnisse auf Facebook nicht verbessern und wird auch nicht zur Erfüllung von Zielen beitragen. Nachrichtenseiten befinden sich in einer anderen Situation, aber auch hier übertreiben es meiner Meinung nach einige Seiten in der letzten Zeit. Facebook spricht Empfehlungen aus und zeigt Nachrichtenseiten und Blogs an, welche Beiträge besonders oft geteilt wurden. Diese Beiträge sollten veröffentlicht und gegebenenfalls durch Anzeigen unterstützt werden.

Unternehmen müssen in die Qualität ihrer Beiträge investieren und nicht in die Anzahl. Zu viele Beiträge führen häufig nicht zu mehr Reichweite auf Facebook, sondern eher zum Gegenteil. Lieber mehr Zeit in einen guten Post investieren und diesen durch Anzeigen unterstützen, als fünf Beiträge posten, von denen vier für die Nutzer/Fans kaum Relevanz haben.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?