Branding über Instagram: "Für The Shade Room ist Instagram der effektivste Kanal." - Futurebiz.de

Branding über Instagram: „Für The Shade Room ist Instagram der effektivste Kanal.“

42 veröffentlichte Inhalte pro Tag sind bei The Shade Room auf Instagram die Regel. 42 Inhalte die täglich von über 3,7 Mio. Menschen konsumiert werden und für immer weiteres organisches Wachstum sorgen.

Instagram Strategie von The Shade Room

Bildquelle: Online Marketing Rockstars (Facebook)

Die veröffentlichten Inhalte von The Shade Room treffen sicher nicht den Geschmack von jedem, sie zeigen aber was für Effekte durch konstant hohe Interaktionen auf Instagram entstehen. Im Rahmen der Online Marketing Rockstars haben wir mit Angie über die Erfolgsgeschichte und die Zukunft von The Shade Room sprechen können. Ein Tipp von Angie lautet: „Veröffentlicht so viele relevante Inhalte wie möglich“.

Unternehmen machen sich oft Gedanken darüber, wie viele Inhalte sie in sozialen Netzwerken veröffentlich dürfen. Die Überlegung zeigt schon, dass der Glaube an die eigenen Inhalte nicht der stärkste ist. Es besteht die Angst, Menschen zu nerven und so Follower und Fans zu verlieren. Angie von The Shade Room sieht es genau anders. Wenn die Anzahl der Follower nach einem veröffentlichten Beitrag um 1.000 gestiegen ist, müssen so schnell wie möglich weitere Inhalte veröffentlicht werden, damit noch mehr Follower aufgebaut werden. So lange mehr Menschen den Kanal abonnieren als entfolgen, ist für Angie alles in Ordnung.

Auch bei der Qualität und der Auswahl der Inhalte, verfolgt The Shade Room einen anderen Ansatz. Screenshots, Reposts und iPhone Videos sind fast die einzigen Inhalte die veröffentlicht werden. Storytelling, Bildsprache, qualitativ und aufwendig produzierte Inhalte spielen überhaupt keine Rolle. Im Gegenteil. Je authentischer die Inhalte sind, umso mehr Follower interagieren mit den Inhalten. Das hat sich auch auf YouTube gezeigt. Hier wurden einige aufwendigere Videos veröffentlicht und die Videoaufrufe und Interaktionen konnten nicht das Level der One-Shot iPhone Videos erreichen. Eine komfortable Situation, da die Kosten für die Produktion von Content bei The Shade Room sehr gering ausfallen.

Branding über Instagram: Suchen, Aggregieren, Veröffentlichen

The Shade Room_News_für_instagram

The Shade Room ist auf Instagram so erfolgreich, da sie es schaffen neue Posts und News über Prominente schnell zu identifizieren und zu verbreiten. Löscht ein Promi einen Post, dann hat The Shade Room schon lange einen Screenshot und teilt diesen auf Instagram. Die zeitaufwendige Suche betreibt The Shade Room aber nicht alleine. Die sogenannten Roommates (Follower von The Shade Room) sind quasi Community Manager und versorgen Angie und ihr Team mit neuen Inhalten. Reagiert ein Prominenter mit einem Instagram Kommentar, machen die Follower hiervon einen Screenshot und stellen ihn The Shade Room zur Verfügung. Ist das Kommentar eine Story wert, wird der Screenshot sofort geteilt. Durch die Unterstützung der Follower gelangt The Shade Room an Inhalte, die kein Medienunternehmen bekommt. Zumindest nicht in dieser Geschwindigkeit. Der Drang zur Selbstdarstellung der Prominenten ist für Angie entscheidend, da es noch nie so viele private Inhalte gab. Besonders auf Instagram sind Prominente sehr aktiv und geben ihren Fans einen immer persönlicheren Einblick. Diesen Einblick gibt es so nur auf Instagram, sagt Angie. Prominente würden niemals auf einer Webseite ein Kommentar hinterlassen. Auf Instagram aber schon.

The Shade Room betreibt Branding über Instagram

The Shade Room geht einen anderen Weg als die meisten Unternehmen. In der Regel gab es zuerst eine Webseite, dann eine Facebook Seite, einen Twitter und einen Instagram Account. Angie hat ihr Unternehmen auf Instagram gestartet, dann um weitere soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Snapchat erweitert. Die Webseite war das letzte Puzzlestück. Dabei geht es einerseits um Werbung, aber auch um eine Absicherung. Was passiert wenn auch Instagram einen Algorithmus einführt, oder der Wachstum auf Instagram irgendwann einbricht? The Shade Room konnte seine 3,7 Mio. Follower ohne Werbung aufbauen. Es ist aber nicht garantiert, dass die Entwicklung sich in diesem Tempo fortsetzt.

Die enorme Reichweite von The Shade Room hat zu einem regelmäßigen und direkten Austausch mit Prominenten geführt. Angie und ihr Team bekommen so nicht nur Inhalte von aufmerksamem Followern, sondern auch von Prominenten. Veröffentlicht The Shade Room ein Foto, reagieren die Prominenten auch regelmäßig direkt unter dem Foto. Was kann sich ein Promi-Magazin mehr wünschen.

The Shade Room_traffic_Socia_media

Dennoch ist Faceboook für The Shade Room der entscheidende Kanal. Die Marke und die Reichweite wurden über Instagram aufgebaut und jetzt gilt es die Follower und Fans auf die eigene Webseite zu ziehen. 40 % des Traffics wird über Facebook generiert. Obwohl es auf Instagram keine Verlinkungen gibt, kommen immerhin noch 14 % der Besucher über die Instagram von Bio von The Shade Room.

Kein Zögern: Alle neuen Kanäle werden sofort bespielt

Während Unternehmen bei der Verwendung von neuen Kanälen häufig zögern, gilt für The Shade Room eine andere Vorgehensweise: Sobald ein neues soziales Netzwerk von sich Reden macht, wird man sofort aktiv. Die Aktivität wird erhöht, ohne dabei die  Frequenz für bereits bespielte Kanäle zu reduzieren. Allerdings werden Inhalte auch nicht für verschiedene Netzwerke aufbereitet. Auf Instagram, Twitter und Instagram werden die gleichen Bilder und die gleichen Texte veröffentlicht. Würden wir Unternehmen so sicher nicht empfehlen, bei The Shade Room geht der Plan jedoch auf. Über 4 Mio. Facebook Fans sehen die identischen Inhalte wie die 3,7 Mio. Instagram Follower.

Der gleiche Ansatz soll jetzt auch für mobile Messenger Apps umgesetzt werden. Egal welche App es ist. Es wird ein Ziel verfolgt: Möglichst hohe Reichweite, möglichst viele Interaktionen und möglichst viele Promoted Posts. Das funktioniert auch sehr gut, nur auf Snapchat kann die bestehende Reichweite noch nicht effizient für Partnerschaften eingesetzt werden. Laut Angie ist der Grund dafür, dass Unternehmen noch oft ausschließlich auf die Followerzahlen achten. Da Snapchat diese nicht ausweißt, fehlt The Shade Room sein aktuell wichtigstes Argument für Partnerschaften.

Tipps von The Shade Room  für aufstrebende Influencer

Der entscheidende Faktor für Angie ist das konsequente veröffentlichen von relevanten Inhalten. Wenn mit einem Post 100 Follower generiert werden, dann bedeutet dies immer mehr Inhalte zu dem gleichen Thema zu veröffentlichen. So entsteht die thematische Ausrichtung des Accounts und durch die Interaktionen werden weitere Menschen auf das Profil aufmerksam.

Des Weiteren sind die verwendeten Hashtags entscheidend. Angie sieht Hashtags ähnlich wie Kewords bei Google. Je besser die Hashtags gewählt werden, umso größer ist die Verbreitung – The Shade Room nennt dieses Vorgehen Hashtag Advertising. Was die Zusammenarbeit mit Unternehmen betrifft, war es auch bei Angie ein Austesten. Anfangs war auch ihr nicht klar, wie viel Geld sie für ein Instagram Posting verlangen konnte. Mit steigenden Followerzahlen und wachsenden Interaktionsraten sind auch die Anfragen von Unternehmen gestiegen. Dies führte dazu, dass sich auch die Bezahlung für Influencer Marketing Aktionen verbessert hat.

Auch wenn die Reichweite für The Shade Room die wichtigste Rolle spielt, pflegt Angie eine enge Beziehung zu ihren Followern. Den bereits erwähnten Ansatz mit den Roommates findet man bei Prominenten wie Lady Gaga und auch deutschen YouTube Stars wie DagiBee wieder. Die Follower beziehungsweise die Community ist der entscheidende Faktor für den Erfolg von The Shade Room auf Instagram. Solange die Inhalte der Community gefallen und sie interagieren, ist die Qualität zweitrangig.

Anfangs war die Zusammenarbeit mit Unternehmen nicht einfach. Anstatt das Unternehmen auf The Shade Room zukamen, hat Angie selber den Kontakt zu Unternehmen gesucht und sie von dem Potenzial ihres Instagram Account überzeugt. Dabei ging es um die Reichweite, aber auch die Interaktionen. Es kam auch immer wider vor, dass The Shade Room Anfragen von Unternehmen abgelehnt hat, wenn das Unternehmen nicht zu The Shade Room gepasst hat. Prinzipiell geht es aber darum mit The Shade Room und mit Instagram Geld zu verdienen. Wenn eine Anfrage kommt und diese nicht zu weit weg von The Shade Room ist, dann wird auch der Sponsored Post abgesetzt.

The Shade Room zeigt wie Vielfältig Instagram eingesetzt werden kann. Die meisten Fotografen und Künstler auf Instagram werden sich von den Inhalten nicht angesprochen fühlen. Dennoch zeigt The Shade Room, wie mit den richtigen Inhalten für die richtige Zielgruppe ein extrem erfolgreicher Instagram Account aufgebaut werden kann. Des Weiteren wird deutlich, welche Vorteile eine schnelle Adaption von neuen Kanälen bringen und wie um Social Media Kanäle die eigene Webseite gestärkt werden kann. The Shade Room ist durch Instagram groß geworden und Medienunternehmen sollten genau verfolgen, was Angie in den nächsten Monaten und Jahren noch so vor hat.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare