Wenn YouTube Stars Gewinnspiele starten: 60.000 Kommentare & 36.000 Retweets in 24h. - Futurebiz.de

Wenn YouTube Stars Gewinnspiele starten: 60.000 Kommentare & 36.000 Retweets in 24h.

4827512067_3b7d4a847a_b

1,8 Mio. Abonnenten hat Dagi Bee auf YouTube. Das kann man schon mal feiern und zu einem „kleinen“ Gewinnspiel aufrufen. Ein kleines Gewinnspiel mit über 60.000 Kommentaren am ersten Tag.

Es geht nicht um die Art und Weise wie das Gewinnspiel durchgeführt wird, sondern darum zu verdeutlichen, welche enormen Netzwerkeffekte YouTube Stars auslösen. Auffällig sind aber nicht nur die vielen Interaktionen. Die „mega Krasse“ Verlosung wurde auch auf Twitter verlängert. Vielleicht fragen sich jetzt einige von euch: Twitter? Twitter und dann auch noch eine Aktion, die sich primär an Teenager richtet?

15.000 Retweets und 19.000 Favorisierungen gab es für den ersten Tweet zur Verlosung. Für den zweiten Tweet waren es 11.000 Retweets und für den dritten Tweet gab es 10.000 Retweets. Bis jetzt. Sprich wenn man es schafft seine „Fans“ für ein Netzwerk zu aktivieren und zu begeistern, dann ist auch Twitter in Deutschland ein sehr wichtiger Kanal, der für viele Interaktionen sorgt. Natürlich dürfen wir YouTube Stars wie Dagi Bee nicht mit einem Unternehmen vergleichen. Die Zahlen sollen nur nochmals aufzeigen, dass wir Twitter nicht außen vorlassen können. Speziell bei jüngeren Zielgruppen.

Neben der Aktivierung der Fans, solltet ihr euch auch die Aufbereitung und Formatierung der Tweets einmal ansehen. Twitter besteht nicht mehr nur aus Text und Link. Twitter Cards sorgen für eine prominente Darstellung von Inhalten. Durch Emojis und Absätze erhalten Tweets zusätzliche Aufmerksamkeit in der Twitter Timeline. Auf Facebook überlegen wir lange, wie ein Post optimal formatiert wird. Auf Twitter wird dann einfach ein Link veröffentlicht und das war es.

Dagi Bee sorgt mit diesem Gewinnspiel für Teilnahmequoten von denen Unternehmen nur träumen können. Aus diesem Grund boomt der Markt für YouTube Stars und Influencer. Die Nähe zu Fans, Abonnenten und Followern ist der große Vorteil. Follower wollen einen Fav von ihrem Star bekommen und geben sich deswegen besonders viel Mühe bei Retweets und Kommentaren. Wenn sie jetzt noch dazu aufgefordert werden, über einen längeren Zeitraum mit Inhalten zu interagieren, entstehen genau die Effekte, die Unternehmen sich wünschen.

Auch bei der Videobeschreibung können sich viele Unternehmen ein Beispiel nehmen. Wie können weitere Links platziert werden? Wie muss die Beschreibung auf YouTube aufbereitet werden, ohne dabei zu einer Textwüste zu werden?

Über das Gewinnspiel kann man denken wie man will. Verlosungen von iPhones und Mac Books sind für Unternehmen sicher nicht die erste Wahl. Mir geht es um die Ansprache, um die Aufbereitung der Tweets und die Art und Weise wie Follower aktiviert werden. Viele gute Kampagnen scheitern an der Kommunikation. Da helfen dann auch keine Anzeigen, beziehungsweise ist die Wirkung der Anzeigen dann überschaubar. Man kann jetzt sagen der Einsatz von Emojis ist albern, aber sie gehören einfach zur digitalen Kommunikation. Zusätzlich kann man sie auch als kleine Call-to-Actions einsetzen. „Hier Klicken“ wird durch ▶️ ersetzt. Und Zeichen spart ihr auch noch. 😀

YouTube Stars sind häufig auch Influencer in anderen sozialen Netzwerken. Wir müssen die Videos nicht gut finden, aber wir können viel von der Kommunikation mit jüngeren Zielgruppen lernen. Dabei geht es nicht darum sie zu kopieren. Das werden Unternehmen nicht schaffen. Aber wir müssen verstehen wie sie agieren und welche Methoden sie zur Kommunikation mit ihren „Fans“ einsetzen. Das ist auch unerlässlich für Influencer Kampagnen. Unternehmen dürfen nur den Rahmen der Kampagne vorgeben. Die inhaltliche Aufbereitung und somit auch die Kontrolle über die Inhalte, müssen und sollten wir abgeben.

Bildquelle Flickr: Fotograf – gacabo

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Pinterest - Google Plus