Zeitungen auf Facebook kaufen mit CopyClick - Futurebiz.de

Zeitungen auf Facebook kaufen mit CopyClick

Amazon verkauft mittlerweile mehr eBooks, als normale Bücher und über die Facebook Applikation CopyClick haben Unternehmen nun die Möglichkeit ihre Publikation direkt auf ihrer Facebook Seite anzubieten. Aktuell kann man dies auf der Seite der Computerwoche beobachten, die Facebook Nutzern die kommende Ausgabe früher zur Verfügung stellt, als diese im Laden erhältlich ist.

Neben der Computerwoche, hat unteranderem auch Die Zeit CopyClick in die Facebook Seite integriert und bietet über einen integrierten Viewer eine Übersicht zu den Inhalten der aktuellen Ausgabe. Der FC St. Pauli präsentiert via CopyClick seine eigene Stadionzeitung Viva St. Pauli (kostenlos).

Wie funktioniert CopyClick?

Unternehmen können über ein Backend auf copyclick.de Inhalte einpflegen und optional kann der Facebook Tab noch mit einem eigenen Logo oder einem Banner versehen werden. Sind die Inhalte eingepflegt wird die Applikation zur Seite hinzugefügt und fertig.

Je nach Produkt kann man wählen, ob das Angebot kostenlos oder kostenpflichtig ist. Der Bezahlvorgang wird bei CopyClick über PayPal abgewickelt.

Der Erfolg von CopyClick bzw. von einem “eKiosk” auf Facebook hängt stark vom angebotenen Produkt ab. Um den Nutzern einen tatsächlichen Mehrwert zu bieten, sollten entweder exklusive Ausgaben angeboten werden, oder nach dem “Zuerst auf Facebook” Prinzip, wie es bei der Computerwoche der Fall ist.

Interessant wird auch die zukünftige Integration von Facebook Credits, die definitiv folgen soll. So könnte für verkaufte Ausgaben zusätzliche Aufmerksamkeit generiert werden und CopyClick würde für Unternehmen nochmals attraktiver.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?