Anstoßen und Facebook Freunde werden - Buddy Cup von Budweiser - Futurebiz.de

Anstoßen und Facebook Freunde werden – Buddy Cup von Budweiser

Neben Kampagnen auf Facebook, sind wir auch große Fans von ausgefallenen Ideen, die Facebook in die „reale“ Welt transportieren. Ein lustiges und interessantes Beispiel ist die Buddy Cup Kampagne von Budweiser.

Budweiser Buddy Cup

Bildquelle: Locita

Sei es in einem Club, in einer Bar, oder auf einem Festival, die Buddy Cups sollen Personen auf der Veranstaltung und auch auf Facebook miteinander verbinden.Budweiser hat spezielle Becher entwickeln lassen, die über einen Chip und einen QR-Code verfügen. Hierüber können Personen ihr Facebook Konto mit dem Becher verbinden. Wenn sich jetzt zwei Becher beim Anstoßen berühren, wird eine Freundschaftsanfrage ausgelöst und beide Personen verbinden sich auf Facebook.

Die Becher werden auf verschiedenen Events in Brasilien verteilt und sollen auf der einen Seite Personen mit Budweiser und auf der anderen Personen untereinander verbinden. Wenn ihr zufällig auf solch einen Becher stoßt, dann hebt ihn gut auf und nehmt ihn mit nach Hause. Sonst werdet ihr vielleicht bald ein paar Facebook Freunde haben, mit denen ihr noch nie ein Budweiser getrunken habt. Die Aktion wird natürlich auch kritisch gesehen. Was passiert wenn der Becher vergessen wird und was wenn ihn sich eine fremde Person nimmt. Die Kritik ist berechtigt und jeder der sich mit seinem Facebook Konto an einem fremden Ort, sei es ein Computer, eine Chip-Karte, oder eine App, verbindet, sollte genau darauf achten, welche Aktion ausgelöst wird und ob eine Möglichkeit besteht, die Verbindung wieder zu trennen.

In diesem Sinne: Prost!

via

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Totterturm » Blog Archive » Social Media, Marke und offline Events – Mit den Kunden lachen und nicht über sie

Deine Meinung?