Marketing mit Stories auf Instagram und Facebook: Wie sich die Nutzung von Stories auf das Kaufverhalten auswirkt? - Futurebiz.de

Marketing mit Stories auf Instagram und Facebook: Wie sich die Nutzung von Stories auf das Kaufverhalten auswirkt?

2,6 Mrd. Menschen nutzen die sogenannte „Family of Apps“ von Facebook. Wie wichtig der Anteil von Stories mittlerweile ist und welche Auswirkungen dies auf das Marketing hat, zeigt die wöchentliche Nutzung.

68 % der Stories Nutzer, konsumieren oder erstellen Inhalte mindestens drei Apps pro Woche. Hierzu zählen Instagram Stories, Facebook Stories, WhatsApp Status und Stories im Facebook Messenger.

Nutzung von Stories für das Marketing auf Facebook und Instagram

Diesen enormen Anteil gilt es von Facebook jetzt zu vermarkten. Einmal durch bessere Möglichkeiten bei der Buchung von Anzeigen für Stories. Nicht nur können organische Instagram Stories beworben werden, auch die Kombination von Stories auf Facebook und Instagram als Placement wird forciert.

Aber wie können Unternehmen von Stories profitieren und welche Effekte erzielt das Story Marketing? In einer Studie hat Facebook jetzt ermittelt, wie Stories von Unternehmen wahrgenommen werden und welche Effekte sie erzielen.

Stories sind das ideale Umfeld für die Produktkommunikation

So gaben 69 % an, dass Stories ideal dafür geeignet sind, um Informationen über neue Produkte zu erhalten.

Stories-Marketing-Instagram-Facebook

53 % gaben an mehr Produkte und Dienstleistungen online zu kaufen, seit sie Stories auf Facebook und Instagram nutzen.

Präsentiert man als Unternehmen also seine neuen Produkte in Stories, hat dies ein spürbaren Effekt. Weitere 62 % gaben an, nachdem sie Stories von einem Unternehmen gesehen haben, mehr Interesse an dem inszenierten Produkt zu haben. Für Produnkteinführungen und im Awareness-Bereich sind Stories also ein probates Mittel.

Das ist der Status Quo und die Zukunft von Marken und Unternehmen, die auf Stories setzen sieht noch besser aus. Der Konsum von Stories von Unternehmen wird weiter ansteigen. 31 % der Befragten gehen davon aus, zukünftig noch mehr Unternehmensstories zu konsumieren. Anzeigen auf Instagram, Facebook und WhatsApp werden ihren nicht ganz unerheblichen Teil dazu beitragen.

44 % rufen Unternehmenswebseiten auf, nachdem sie eine Story gesehen haben

Immer mehr Menschen sehen sich also Stories von Unternehmen an. Aber was machen sie danach?

Facebook liefert auch hierzu die Ergebnisse. In Deutschland, Frankreich und Großbritannien besuchen 44 % die Unternehmenswebseite, nachdem sie sich eine Story angesehen haben. 

40 % suchen auf Webseiten nach Produkten, welche sie in einer Story von einem Unternehmen gesehen haben und 21 % suchen sogar eine Filiale auf.

Alles sehr schöne Ergebnisse, welche aber natürlich nur dann eintreten, wenn die Stories auch entsprechend umgesetzt sind. Stories müssen unterhalten, informieren, Angebote kommunizieren, aktuell und authentisch sein. Hochglanzproduktionen brauchen Stories nicht. Sie brauchen Kreativität

(In der Studie werden die Ergebnisse aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien zusammengefasst.)

Jan_Firsching_blogger_Social-MediaBerater_Futurebiz

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.