Bewertung von Facebook Ortsseiten

Bewertungsplattform Facebook: Nutzer werden aufgefordert Orte zu bewerten

Vor kurzem hatten wir darüber geschrieben, dass Facebook in das Feld der Bewertungsplattformen vorstoßen könnte. Ähnlich wie bei Yelp sollen Nutzer Orte bewerten und somit Empfehlungen für Freunde und andere Nutzer aussprechen.

Jetzt macht Facebook den ersten Schritt und fordert Nutzer auf Orte mit einer Sternebewertung zu versehen. Die Darstellung gleicht Facebook Applikationen und bezieht sich auf „besuchte“ Orte und Ortsseiten mit denen sich Nutzer verbunden haben.

Unser Leser August hat uns den Screenshot zur Verfügung gestellt und wie man sehen kann, macht Facebook keinen Unterschied, zwischen geclaimten und von Nutzern angelegten Orten.

Facebook wird jetzt erst einmal fleißig Bewertungen sammeln. Auf den Ortsseiten werden sie aktuell noch nicht angezeigt. All Facebook hat über das neue Design der Orts- und Community-Seiten berichtet und hier gibt es viel Platz für die Bewertungen der Nutzer. Eventuell werden auch Empfehlungen (Text) wieder mehr in den Vordergrund gerückt. Eine reine Sternebewertung ist ein guter Ansatz, manchmal möchten Nutzer mehr über einen Ort erfahren und dann sind persönliche Meinungen und Erfahrungen von Nutzern besser geeignet.

Wenn die Bewertungen für alle Nutzer sichtbar sind, wird es interessant zu beobachten sein, welche Unternehmen hierauf reagieren. Werden schlechte Bewertungen links liegen gelassen, bei Qype häufig der Fall, oder werden Unternehmen erst durch diese Bewertungen aktiv. Der Ruf von Facebook könnte mehr Druck auf Unternehmen ausüben, als es bei anderen Bewertungsportalen der Fall ist.

Facebook übt mit diesem Schritt Druck auf andere Anbieter aus. Mit der Übernahme von Qype versucht Yelp seine Position zu stärken, könnte sich aber schneller als erhofft in einem direkten Wettbewerb mit Facebook wiederfinden. 17 Mrd. Geotags und Check-Ins wurden von Nutzern auf Facebook bereits angegeben. All diese Orte werden zukünftig mit Bewertungen versehen. Kommen persönliche Empfehlungen mit dazu, verfügt Facebook in kurzer Zeit über eine enorme Datenbasis.

Eine spannende Entwicklung. Facebook hat die Informationen, kann Nutzer an verschiedenen Stellen auffordern Orte zu bewerten und Seiten mit einem zusätzlichen Qualitätsindex ausstatten.  Zukünftig könnten die Bewertungen auch für externe Dienste hilfreich sein, da davon auszugehen ist, dass Facebook die Daten über seine API zur Verfügung stellen wird.

Nutzer können von den Bewertungen nur profitieren. Hoffentlich werden die Bewertungen tief in die mobilen Apps integriert, denn vor allem unterwegs, sind die Informationen für Nutzer relevant.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Geo-Marketing goes Social Media | divia

  2. Pingback: Telekom, Simfy, Deutsche Bahn. — mobilbranche.de

  3. Pingback: Netflix, Amazon, Apple. — mobilbranche.de

  4. Richtig. Das haben viele (auch wir) aber auch bei Facebook Places gedacht. Foursquare entwickelt sich dennoch gut weiter und konnte seine Position am Markt festigen. Facebook agiert bei ortsbasierten Funktionen immer noch mit angezogener Handbremse. Abwarten, wie es bei den Bewertungen aussehen wird. Das Potenzial ist sehr groß.

  5. Wenn man den Gedanken weiterverfolgt, kommt man zu dem Schluss, das jede Bewertungsplattform und viele lbs-basierte Geschäftsmodelle sich spätestens ab jetzt mit dem Mitbewerber Facebook ernsthaft beschäftigen müssen, damit Ihnen nicht der Teppich unter den Füssen weggezogen wird.

Deine Meinung?