Instagram Algorithmus offiziell angekündigt.

Eine Frage der Zeit: Instagram Algorithmus offiziell angekündigt.

8246725301_49bb9c28d2_k

Die Instagram Interaktionen sind in 2015 um 40 % gesunken. Mehr Nutzer und mehr Inhalte führen zu mehr Wettbewerb im Instagram Feed. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, hat Instagram jetzt offiziell einen Algorithmus angekündigt.

Die Argumente sind ähnlich zu Facebook. Laut Instagram verpassen Nutzer bis zu 70 % aller veröffentlichten Inhalte. Logisch, dass dies zu einer sinkenden Sichtbarkeit und zu weniger Interaktionen führt. Instagram wird Inhalte ermitteln, welche bei Nutzer mit einer höheren Wahrscheinlichkeit zu einer Interaktion führen. Bis jetzt musste man darauf achten, wann die eigenen Follower auf Instagram aktiv waren. Die personalisierte Sortierung des Feeds soll dieses Problem beheben und den Zeitpunkt der Veröffentlichung relativieren. Auch hier wieder die Parallele zum Facebook Algorithmus, welcher ebenfalls dafür sorgt, dass auch ältere Beiträge oben im News Feed platziert werden..

“On average, people miss about 70 percent of the posts in their Instagram feed. What this is about is making sure that the 30 percent you see is the best 30 percent possible.” Kevin Systrom Instagram

Einen großen Unterschied zum Facebook News Feed hat der Instagram Algorithmus aber. Es werden keine Inhalte ausgeblendet. Alle veröffentlichten Inhalte erscheinen im Instagram Feed. Der Algorithmus entscheidet darüber, an welcher Position sie erscheinen. Der Instagram Algorithmus ist also eine Art Kombination vom Facebook Algorithmus und Twitter Algorithmus.

Instagram verabschiedet sich vom chronologischen Feed und wenn wir ehrlich zu uns sind, haben wir die ganze Zeit damit gerechnet. Einige werden jetzt wieder sagen es liegt nur an Facebook und an der Motivation mehr Anzeigen zu verkaufen. Dann wird es die Stimmen geben, die selbst entscheiden möchten was sie im Feed sehen. Hierbei wird oft vergessen, dass man ungewollt darüber entscheidet, was man nicht sieht. Und das sind bei Instagram 70 % der veröffentlichten Inhalte.

Der Facebook News Feed Algorithmus hat seit seiner Einführung und durch die zahlreichen Anpassungen zu mehr Interaktionen geführt. Das müssen wir uns vor Augen halten. Der Algorithmus hat das Ziel, mehr Interaktionen, Views und Klicks zu generieren und nicht weniger. Der Instagram Algorithmus wird das gleiche Ziel verfolgen. Auch ohne den Algorithmus haben Unternehmen Instagram Anzeigen geschaltet und das mit Erfolg.

Instagram hat den Algorithmus offiziell im Blog angekündigt. Welche Auswirkungen der Algorithmus genau haben wird, kann noch niemand sagen. Lesenswert zu dem Thema der NY TImes Artikel: „Instagram May Change Your Feed, Personalizing It With an Algorithm.“ Das may können wir jetzt streichen.

Heiko Hebig von Instagram (Instagram Partnerships EMEA / Nordics) gibt Unternehmen und allen Instagram Nutzern noch ein paar nützliche Infos an die Hand. Wie immer gilt: Erstmal die Ruhe bewahren. 🙂

Was werden wir beim Instagram Algorithmus testen?

Fotos und Videos werden danach sortiert, wie wichtig diese für den einzelnen Instagrammer sind. Hintergrund: Mit der bestehenden chronologischen Sortierung übersehen die meisten Menschen etwa 70 Prozent des eigenen Feeds. Mit der neuen personalisierten Sortierung versuchen wir dieses Erlebnis zu verbessern. 

Wie wird sich die Reihenfolge der Instagram Beiträge ändern?

Die neue Reihenfolge, die wir testen werden, wird darauf optimiert, jeweils die Fotos und Videos oben im Feed anzuzeigen, die für die einzelne Person wichtig und interessant sind.

Wer wird den Test des Instagram Algorithmus sehen?

Nur eine sehr kleine Testgruppe wird diesen Test im Feed sehen & erleben. Wir benötigen die Testergebnisse, um zu validieren, ob unsere Annahmen richtig sind und sich das Nutzererlebnis verbessert. Wir werden uns für den Test viel Zeit nehmen.

Wird man weiterhin alle Fotos & Videos im Instagram Feed sehen?

Ja. Es werden im Test keine Fotos & Videos versteckt. Wie bisher werden Test ALLE Fotos & Videos von Accounts, denen Ihr folgt, im Instagram-Feed angezeigt. Es ändert sich lediglich die individuelle Sortierreihenfolge.

Muss man die Posting-Strategie deshalb ändern?

Nein. Eure größten Fans bzw. die Personen, die Eure Fotos & Videos gerne sehen, liken & kommentieren, werden diese im Test weit oben im Feed sehen. Veröffentlicht wie bisher regelmässig Fotos und Videos auf Instagram. Ihr müsst Eure Strategie nicht hierauf anpassen.

Bildquelle Flickr:  OFFICIAL LEWEB PHOTOS Kevin Systrom, Co-Founder & CEO, InstagramCC BY 2.0

 Ihr interessiert euch für Instagram Marketing und visual Storytelling? Dann sind unsere neuen Futurebiz Seminare genau das richtige für euch.  Alle Infos zum Programm und den aktuellen Terminen findet ihr hier.
Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?