Facebook Link-Posts optimieren: Vorschaubild, Titel & Beschreibung

Facebook Link-Posts optimieren: Es gibt mehr als das Vorschaubild.

Durch die größere Darstellung der Linkvorschau sind immer mehr Unternehmen und Webseiten darin bemüht, Facebook Link-Posts zu optimieren, Vorschaubilder in der richtigen Größe anzulegen und somit die Klickzahlen zu steigern. Die Vorschau eines Link-Posts besteht aber nicht nur aus dem Foto, sondern auch aus dem Titel (Überschrift) und der Artikelbeschreibung (Meta Description).

Facebook Link-Posts optimieren: Überschriften in Call-to-Action umwandeln

Sobald ein Link im Publisher auf Facebook eingefügt wird, erscheint die Linkvorschau. Facebook zieht die Informationen entweder aus den Open Graph Tags, oder Meta-Tags der Webseite. Um im News Feed eine größere Wirkung zu erzielen, werden immer häufiger Titel bearbeitet und mit einer Call-to-Action versehen.

Facebook Link-Posts optimieren - Seitentitel bei geteilten Links optimieren

Am Beispiel von Moviepilot wird das deutlich. Der Titel lautet „Caesar shows his paternal side in new Planet of the Apes poster‘. Auf Facebook wird daraus: „Click here to see it!“ Auch der Beschreibungstext wurde angepasst. ‚Caesar is shown cradling and infant chimp in the new, Dawn of the Planet of the Apes poster but, is he the dad?“ wird zu: „Prepare yourself for the future!“ Moviepilot optimiert nicht nur die Texte der Posts, sondern auch die komplette Linkvorschau. Somit enthält der geteilte Link eine zusätzliche Call-to-Action.

Unternehmen wie Moviepilot wissen ziemlich genau, was sie auf Facebook machen müssen, um mehr Nutzer auf die eigene Webseite zu ziehen. Hier wird viel experimentiert getestet und optimiert. Mir sind solche Call-to-Actions wesentlich lieber, als Titel wie: „Unfassbar, so was habt ihr noch nicht gesehen“. Aber genau das scheint auf Facebook besonders gut zu funktionieren…

Der Seitentitel wird im Facebook News Feed größer dargestellt als auf einer Facebook Seite. Mit einer gelungenen Aufforderung an die Nutzer, können die Klickraten hiermit durchaus verbessert werden. Facebook bietet hierfür eigene Call-to-Action Buttons an, die über den Power Editor zu hervorgehobenen Seitenbeiträgen hinzugefügt werden können. Aber auch ohne die Buttons können geteilte Links optimiert werden.

Immer häufiger sehen wir auch Vorschaubilder, auf denen ein bestimmter Bereich rot eingekreist wird. Das Einkreisen macht in den wenigsten Fällen Sinn, da man nichts erkennen kann. Der einzige Sinn dahinter ist, Nutzer zum Klicken zu bewegen. Du kannst nichts erkennen, na dann komm auf unsere Seite.

Facebook Klickraten steigern - Vorschaubilder bei geteilten Links

An den roten Kreis hat Heftig.co gedacht, nicht aber an den Titel des Links, der nicht vollständig angezeigt wird. Facebook schneidet jeden Titel nach 100 Zeichen ab. Wenn ihr Links teilt, dann solltet ihr die 100 Zeichen im Hinterkopf haben.

Die Optimierung der Linkvorschau bezieht sich nicht mehr nur auf ein großes Vorschaubild. Das ist Pflicht. Die Optimierung betrifft den Post-Text, den Titel des Links und den Beschreibungstext. Der Titel und die Beschreibung können schon lange editiert werden, häufig geht es aber nur um das Vorschaubild. Natürlich ist das Bild wichtig, aber vielleicht steckt auch noch Optimierungspotenzial in den Überschriften und der Beschreibung, beziehungsweise sind eigene Versionen für Facebook effektiver.

Ihr solltet aber auch nicht übertreiben. Ihr wollt ja kein Klickvieh, sondern Nutzer die sich vom Inhalt angesprochen fühlen. Wird die Call-to-Action zu aufdringlich und wiederholt sich oft, dann wird sich auch schnell ihre Wirkung verlieren. Die Nutzer lernen ja auch mit dazu.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare