Facebook News Feed: Wann erscheinen Interaktionen. - Futurebiz.de

Facebook News Feed: Wann erscheinen Interaktionen von Freunden.

Der Facebook News Feed ist das Herzstück von Facebook. Somit verfolgen Unternehmen das Ziel, möglichst viele Nutzer/Fans hier zu erreichen. Das geschieht über die organische Reichweite von Beiträgen und über Facebook Anzeigen.

Das dritte Element sind Interaktionen von Nutzern. Aber nicht all Interaktionen schaffen es in den News Feed.

Facebook News Feed Interaktionen

Facebook unterscheidet zwischen geteilten Beiträgen, Gefällt mir Klicks und Kommentaren. Den größten Effekt haben geteilte Inhalte. Teilen Freunde Fotos, Links und Co., ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß, dass die Beiträge im News Feed angezeigt werden. Der Algorithmus spielt dabei eine wichtige Rolle, mindestens genauso wichtig ist aber auch die Art der Interaktion.

Gefällt mir Klicks und Kommentare werden wesentlich seltenen im Facebook News Feed angezeigt. Zumindest im „Top Stories“ Feed. Das ist ein wichtiger Aspekt, wenn Unternehmen versuchen über Chronik Gewinnspiele ihre Sichtbarkeit im News Feed zu steigern. Die Anzahl der Interaktionen steigt in den meisten Fällen. Bei der Reichweite des Beitrages ist das nicht zwingend der Fall.

Facebook versucht im News Feed nur die relevantesten Beiträge zu platzieren. Die anderen Meldungen gehen nicht unter, verteilen sich aber auf andere Feed Ansichten.

Verschiedene Feeds – verschiedene Inhalte

In der Ansicht „Neueste Meldungen“ steigt die Anzahl der Meldungen, die durch Kommentare und Gefällt mir Klicks entstehen. Gleiches gilt für die Ansicht „alle Freunde“.

Im Feed für „Enge Freunde“ werden die meisten Interaktionen angezeigt, aber wie viele Nutzer verwenden diesen Feed regelmäßig?

Des Weiteren muss zwischen den stationären und den mobilen Feeds unterschieden werden. „Enge Freunde“ wird mobil voraussichtlich öfter aufgerufen, als es bei der Desktop Nutzung der Fall ist.

Ob Interaktionen von Freunden angezeigt werden hängt vom News Feed Algorithmus, der Einteilung von Freunden in Listen und dem ausgewählten Feed ab.

Hinzu kommt, dass ein Share für Facebook wichtiger ist, als ein Gefällt mir Klick. Die Reichweite eines Beitrages kann durch Shares stärker gesteigert werden, als durch Gefällt mir Klicks. Chronik Gewinnspiele richten sich hauptsächlich an Nutzer, die auch organisch erreicht werden. Eine hohe Anzahl an Interaktionen beeinflusst den Facebook News Feed Algorithmus und „kann“ die Reichweite steigern. Verantwortlich ist der Algorithmus. Die Interaktionen von Freunden leisten einen kleinen Teil, der nicht überbewertet werden sollte.

Geteilte Inhalte und Open Graph Meldungen sorgen für eine größere Verbreitung. Wer viel mit Fotos arbeitet kann die Anzahl der Shares steigern. Hierbei muss aber immer berücksichtigt werden, was das Ziel des Beitrages ist. Geht es um Traffic für die Webseite, dann bringt der Share erst mal nichts. Die Klicks sind entscheidend. Geht es die Steigerung der Sichtbarkeit des Unternehmens, dann sind Fotos oft am Effektivsten.

Die unterschiedlichen Feeds liefern Nutzern einen Mehrwert. Zwar doppeln sich ein paar Meldungen, die Inhalte unterscheiden sich aber deutlich. Problem ist, dass Nutzer meistens in den „Neuigkeiten“ unterwegs sind und ein ständiges Wechseln der Feed Ansichten eher lästig ist. Zusätzlich wurde der Facebook Ticker deutlich reduziert. Auch hier wurden viele Inhalte dargestellt, die im News Feed nicht aufgetaucht sind.

Merke: Nicht alle Interaktionen steigern die Verbreitung von Beiträgen in gleichem Maße.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare