Facebook Seiten: Wie man seinen EdgeRank wieder verbessern kann - Futurebiz.de

Facebook Seiten: Wie man seinen EdgeRank wieder verbessern kann

Der EdgeRank ist so etwas wie der Heilige Gral von Facebook. Interagieren Nutzer nicht mit Facebook Seiten, sinkt der EdgeRank der veröffentlichten Beiträge und die Sichtbarkeit im Newsfeed geht zurück bzw. Postings werden überhaupt nicht mehr angezeigt.

Steckt man als Marke einmal in dieser Situation, ist nur sehr schwer möglich, den EdgeRank durch neue Beiträge zu verbessern. Theoretisch ist es nur möglich, wenn der Nutzer die Seite manuell in Facebook aufruft und mit ihr interagiert.

Was kann man als Marke also machen, um den EdgeRank zu verbessern?

Unternehmen haben zwei Möglichkeiten:

  • Facebook Apps in Kombination mit Anzeigen
  • Gesponsorte Meldungen
  • Page Post Anzeigen

Vor allem gesponsorte Meldungen und Page Post Anzeigen sind ein gutes Mittel, um wieder Aufmerksamkeit bei den bestehenden Fans zu wecken. Da der Post nicht mehr den Fan erreicht, kann er über gesponsorte Meldungen und Page Post Ads aber trotztdem angesprochen werden.


Beim Targeting (Page Post Ads) verwendet man die Einstellung: „Nur Fans die bereits Fan von XY sind“. Somit bekommen bestehende Fans den Post über eine Anzeige auf Facebook zu sehen. Interagieren diese Fans jetzt mit der Anzeige, verbessert sich der EdgeRank und zukünftige Beiträge erscheinen wieder im Newsfeed des Nutzers.

Ähnlich funktioniert es bei „Gesponsorten Meldungen“ und wird auch schon von einigen Unternehmen regelmäßig praktiziert.

Hilfreich ist unter anderem auch der Ticker. Kommentiert ein Freund einen Beitrag, auf einer Seite die einem ebenfalls gefällt, könnte er auf diese Meldung im Ticker stoßen und so wieder mit der Seite interagieren.

Facebook Anzeigen dienen hauptsächlich dazu, neue Fans zu gewinnen. Unternehmen können sie aber auch dafür einsetzen, bestehende wieder zu reaktivieren. Hilfreich sind hierfür auch Applikationen. Schaltet ein Unternehmen Anzeigen für eine neue App, beispielsweise ein Gewinnspiel oder einen Contest, sollte man sich überlegen, ob man mit der Anzeige nur neue Fans ansprechen möchte, oder auch das Gewinnspiel bei der bestehenden Zielgruppe zu verbreiten.

Spricht die Anzeige die bestehenden Fans an, kann man praktisch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Der bestehende Fan wird wieder aktiviert, in dem er beispielsweise einen Beitrag kommentiert. Anschließend sehen Freunde dies im Ticker auf der Startseite (oder die Verwendung einer App im Cnavas-Ticker) und werden so ebenfalls zu neuen Fans.

 

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Facebook Edge Rank- Oder: Wie mache ich Posts lesbar? - app-arena blog

  2. Pingback: Facebook Edge Rank- Oder: Wie mache ich Posts lesbar? - iConsultants- Facebook Marketing

  3. Pingback: Facebook Edge Rank - Facebook Marketing, Facebook Fanpage, Facebook Applikationen

  4. Pingback: Nur 1 % der Facebook Nutzer “unterhalten” sich über Marken | Futurebiz

Deine Meinung?