Facebook Spam verbreitet sich über Facebook Events - Futurebiz.de

Facebook Spam verbreitet sich über Facebook Events

Auf Facebook breitet sich aktuell rasend schnell eine neue Spam-Welle über Facebook Events aus. Mittlerweile gibt es schon verschiedene Fake-Veranstaltungen, die Nutzer dazu auffordern an einem Event teilzunehmen und Freunde zu dieser Veranstaltung einzuladen.

Bildquelle: Blogfeuer

Das Prinzip ist relativ einfach. Es wird ein Fake-Event angelegt und dieser wird so aufgebaut, dass er wie ein Gewinnspiel aussieht. Ein Beispiel hierfür ist eine Veranstaltung bei der angeblich Adidas Taschen verschenkt werden sollen. Um an der „Verlosung“ teilzunehmen muss man an der Veranstaltung teilnehmen, alle Freunde einladen und einen Post auf der Pinnwand veröffentlichen. Nutzer die etwas vertrauter mit Facebook sind, werden sich schnelle über die Ation wundern. Anhand der Formulierungen kann man schnell erkennen, dass es sich nicht um eine offizielle Veranstaltung handelt und auch Sätze wie „Garantiert kein Betrug“ oder „Keine Verarsche“ werden von Unternehmen sicher nicht verwendet.

Nichtsdestotrotz verbreiten sich diese Veranstaltung sehr schnell und es sollen schon über 500.000 Nutzer betroffen sein. Wahrscheinlich liegt dieser Wert noch wesentlich höher, da nach wie vor sehr viele Nutzer sehr unvorsichtig sind und sich durch solche Aktion leicht locken lassen.

Facebook hat in der Vergangenheit schon mehrere Versuche unternommen, um Spam auf der Plattform zu stoppen bzw. zu verringern und konnte hier auch einen Teilerfolg verbuchen. So hat sich der sogenannte Like-Spam deutlich reduziert. Das Ergebnis ist nun, dass sich die Spam-Verbreiter etwas neues einfallen lassen und Events einsetzen.

Facebook Events sind ein gutes Mittel um viel Aufmerksamkeit auf diese „Aktionen“ zu ziehen. Freunde bekommen eine Benachrichtigung über die Einladung und sie sehen auf ihrer Pinnwand, dass Freunde an dem Event teilnehmen. Die Teilnahme und die Einladung sind hier aber nicht die wirkliche Gefahr, sondern die Links, die in den Veranstaltungen gesetzt sind.

Diese führen auf dubiose Webseiten und lösen in einigen Fällen einen automatischen Post auf die eigenen Pinnwand aus. Es werden also Events genutzt, um den Like-Spam wieder anzukurbeln.

Wer also auf solch eine Veranstaltung stößt, sollte seinen Freund, von dem er die Einladung bekommen, hat darüber informieren und auf gar keinen Fall die Veranstaltung weiterempfehlen. So verlockend es auch klingen mag, hier wird zu 100 % nichts verschenkt oder verlost.

Auch bei den Personen die solch eine Veranstaltung angelgt haben, sind alles Fake-Profile. Das Beispiel vom Adidas-Event, soll beispielsweise von einem Red Bull mitarbeiter erstellt worden sein und dies ist sicherlich nicht der Fall gewesen.

Der Adidas Event ist nur ein Beispiel. Weitere Spma-Events findet ihr im Webfeuer Blog von Jonny Jelinek. Wenn ihr weitere Spam-Veranstaltungen entdeckt, postet diese bitte als Kommentar und informiert eure Freunde darüber.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Top Themen Der Woche auf Facebookbiz: Event-Spam, Nutzerfeedback & neue Features für Facebook Places

Deine Meinung?