Aus Facebook Stories und Messenger Day werden...Stories. - Futurebiz.de

Aus Facebook Stories und Messenger Day werden…Stories.

Wir haben Instagram Stories, WhatsApp Status, Facebook Stories und Messenger Day. Besonders Messenger Day und Facebook Stories liegen sehr nahe zusammen, da der Messenger eng mit den mobilen Facebook Apps verknüpft ist. Schadet Facebook sich somit selbst und verwirrt seine Nutzer?

WhatsApp Status und Instagram Stories bleiben weiter getrennt. Facebook Stories und Messenger Day hingegen werden zusammengeführt und heißen ab jetzt einfach nur noch Stories. Beide Stories Formate werden kombiniert, ohne dabei auf Funktionen zu verzichten. Für Menschen sollte es nur klarer werden und man braucht nicht mehr zu überlegen, wo Stories auf Facebook veröffentlicht werden.

Warum Facebook allerdings die Funktionen und Filter nicht kombiniert, ist nicht ganz klar. Der Facebook Messenger hat viele verschiedene Masken und Layer, welche sich über Fotos legen lassen. Die Facebook Kamera setzt auf andere Filter, Frames und Augmented Reality Lenses. Wenn die Features zusammengeführt werden, dann sollte auch alle Inhalte an beiden Orten verfügbar sein.

Laut TechCrunch spielt der Messenger aber weiterhin eine wichtige Rolle. Wird auf eine Story geantwortet, landet die Antwort im Messenger. Gleiches gilt übrigens auch für Instagram Stories, welche mittels Cross-Posting auch auf Facebook als Story veröffentlicht werden.

Messenger Day und Facebook Stories werden zu Stories, Facebook Seiten können nach und nach eigen Stories veröffentlichen und Instagram Stories können automatisch auch auf Facebook geteilt werden. Facebook hat die Nutzerzahlen für WhatsApp Status und Instagram Stories offiziell kommuniziert. Beide Formate werden von 300 Mio. Menschen täglich genutzt. Für Facebook Stories und Messenger Day gab es bis jetzt keine Nutzerzahlen. Man kann also davon ausgehen, dass die Zahlen klar darunter liegen. Werden jetzt zwei Formate kombiniert und Seiten werden aktiver, könnte sich auch die Nutzung von „Stories“ steigern.

Stories halten Menschen länger in den Apps und sie sind gleichzeitig wertvolle Werbeplätze. Anzeigen für Instagram Stories stehen bei Facebook weit oben auf der Agenda und da das Format aktuell bei Nutzern einen Großteil der Aufmerksamkeit erhält, hätte Facebook das natürlich auch gerne in den neu kombinierten „Stories“.

Wenn wir uns die Entwicklung von Instagram Stories aber nochmals vor Augen halten, braucht Facebook mehr als eine Kombination von Messenger und Facebook Stories.

Für mich sind Facebook Stories wie Twitter Moments. Man kann es benutzen, würde es aber auch nicht vermissen. Instagram Stories sind das Pendant zu öffentlichen Snapchat Stories und WhatsApp Status das Gegenstück zum Snapchat Chat. Messenger Day hatte einen ähnlichen Ansatz wie Chats auf Snapchat, aber anscheinend wurden nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt. Könnte Snapchat also von der Zusammenlegung profitieren? Wahrscheinlich nicht, aber weitere Nutzer wird man auf Grund dieser Funktion nicht an Facebook abgeben müssen.

Aus Nutzersicht ist die Kombination eine Verbesserung. Wenn Stories mehr Facebook Seiten zur Verfügung gestellt werden, ist dies sicher auch ein Vorteil. Hinzu kommt, dass Antworten auf Stories die Messenger Nutzung fördern und dies wiederum Auswirkungen auf Messenger ADs haben wird.

Facebook entscheidet sich somit richtig, obwohl aktuell viele Nutzer die Änderung wahrscheinlich nicht mitbekommen werden. 😉

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Facebook veröffentlicht Stories für Events. - Futurebiz.de

  2. Pingback: Der Social Media Newsletter von heute (15.11.2017) - floriankohl.de

Deine Meinung?