Frames für alle. Facebook Camera Effects Plattform steht in den Startlöchern. - Futurebiz.de

Frames für alle. Facebook Camera Effects Plattform steht in den Startlöchern.

Während die F8 im Jahr 2016 im Zeichen der Facebook Messenger Plattform stand, wird Facebook und dieses Jahr gleich die nächste Plattform präsentieren. In den letzten Monaten gab es schon diverse Hinweise zur neuen Facebook Camera. Die Facebook Camera braucht natürlich Entwickler und so entsteht die Facebook Camera Plattform.

F8 im Zeichen der Facebook Camera Effects Plattform

Die Agenda der F8 wurde bereits veröffentlicht. Nach der Keynote geht es nicht um den Facebook Messenger oder den Facebook Live, es geht um die Camera Effects Plattform. Der Inhalt der Session wird wie folgt angekündigt:

Get Creative With Camera Effects Platform: Camera-first experiences are a great way to keep people engaged. Come learn more about our Camera Effects Platform, a tool you can use to develop and submit frames that can be used by other people with photos and videos they capture and share on Facebook.

Interessant. Facebook Frames und Facebook Camera Effects sind das erste Mal im Dezember 2016 aufgetaucht. Facebook hat auch schon ein Template für die Erstellung eigener Frames zur Verfügung gestellt. Frames erinnern an Snapchat Geofilter. Auf der dazugehörigen Webseite unterscheidet Facebook zwischen ortsbasierten und allgemeinen Frames. Die Richtung, in die es gehen wird, ist relativ klar. Wie Snapchat möchte auch Facebook die Community dazu animieren, eigene Frames zu erstellen. So entsteht eine große Auswahl von Frames und die Community übernimmt die Arbeit.

Facebook Frames und Facebook Camera Effects Plattform

Welche Rolle die Facebook Camera Effects Plattform spielt, wird auf der F8 beantwortet. Zu Camera Effects würde ich neben Frames auch Facebook Masks (das Pendant zu Snapchat Lenses) zählen. Im Messenger existiert schon eine sehr große Auswahl. Wenn ihr euch die verschiedenen Sticker schon länger nicht mehr angesehen habt, riskiert ruhig mal einen Blick. Der Messenger ist voll von Stickern, Frames und Masks. Mittlerweile sind es über 5.000. Im Zuge der Ankündigung von Messenger Day, fällt die Camera Effects Plattform nochmals stärker ins Gewicht.

TechCrunch hat einen lesenswerten Artikel zur Entwicklung oder der Zukunft des Facebook Messenger veröffentlicht. Messenger Bots sind ein Faktor. Der andere Faktor ist die Kamera und wie sich die Messenger Nutzung von Textnachrichten hinzu visuellen Nachrichten wandelt. Das betrifft nicht nur Facebook.

Der Inhalt einer weiteren Session lautet:

Building for the Camera Effects Platform: A 101-style session to building frames for the new Facebook in-app camera.

Facebook in-app Kamera und Facebook Stories

Auch hier geht es um Facebook Frames und die neue Facebook in-app Kamera. Die in-app Kamera könnte auch die Keynote mitbestimmen. Die in-app Kamera und Facebook Stories. Geofilter, Bitmoji und Lenses haben in Kombination mit selbstzerstörenden Nachrichten Snapchat auf die Erfolgsspur gebracht. Ich gehe davon aus, dass wir die gleichen Elemente auch in Facebook Stories sehen werden. Facebook Frames könnten so, zusätzlich zum Messenger, hohe Reichweiten erzielen.

Sponsored Facebook Frames? Werden ziemlich sicher kommen. Facebook Frames zu großen Events? Werden sicher kommen.

Zum Karneval in Rio hat Facebook eigene Masken/Lenses entwickelt und für Facebook Live Videos zur Verfügung gestellt. Das passt natürlich auch sehr gut zu Facebook Stories und zum Facebook Messenger.

Facebook Frames für Profilbilder

Facebook Frames betreffen aber nicht nur den Messenger und wahrscheinlich Facebook Stories. Auch Profilbilder können mit Facebook Frames versehen werden.

Facebook Frames für Facebook Profilbilder

Zu verschiedenen Anlässen hat Facebook solch eine Funktion bereits zur Verfügung gestellt. Durch die Camera Effects Plattform wird die Auswahl deutlich vielfältiger werden. Ob Marken sich über eigene Frames in den Profilbildern der Nutzer platzieren können, bleibt abzuwarten. Bis jetzt war das von Facebook nicht erwünscht und werbliche Elemente in Profil- und Titelbildern untersagt. Welche Frames ihr schon jetzt verwenden könnt, seht ihr unter dieser URL: facebook.com/profilepicframes

Wenn es jetzt aber eine eigene Plattform hierfür gibt, könnte sich das ändern. Vorstellbar wären auch temporäre Frames, für die Marken und Unternehmen bezahlen.

Am 18. April ist es soweit und wir werden auf der F8 genau erfahren, was Facebook mit dem Messenger, der in-app Kamera und der Camera Effects Plattform plant. Alle Sessions werden übrigens wie immer im Livestream übertragen. Wir sind gespannt.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?