Rekordzahlen für Facebook in den USA (Unique Visitors)

In den letzten Tagen und Wachen gab es vermehrt Aussagen, die von einer Social Media Ermüdung sprachen. Nutzer würden den Reiz an sozialen Netzwerken verlieren und Facebook wäre nicht mehr so interessant, wie noch zu Beginn des Jahres.

Schaut man sich die Zahlen der Unique Visitor des vergangenen Monats an (Quelle: comScore), sieht man jedoch genau das Gegenteil. Facebook konnte im Juli in den USA einen neuen Besucher-Rekord aufstellen und kam auf 162. Mio. Unique Visitors.

Im Juni waren es 160,8 Mio. Unique Visitor. Eine ähnliche Entwicklung kann man auch bei Twitter beobachten. Auch hier kann kein sinkendes Interesse beobachtet werden und wie Facebook, konnte auch Twitter einen neuen Rekord, gemessen an den Unique Visitors, im Juli aufstellen – 32,8 Mio. Unique Visitors.

Kommentare

  1. [...] wir diese Woche ebenfalls berichtet haben, konnte in den USA ein neuer Rekord, gemessen an den Unique Visitors, aufgestellt werden. Schaut man sich die Zahlen für Deutschland [...]

  2. Klaus sagt:

    Schön und gut, nur hat die Metrik “Unique Visitors” wohl nur einen sehr nachrangigen Bezug zum diskutierten Phänomen der “Social Media Ermüdung”. Dafür wären eher Aktivitätsdaten, Frequenz von Logins etc (am besten bezogen auf Nutzerkohorten) hilfreich. Nur werden die natürlich nicht öffentlich gemacht :-)