Vizify

Vizify visualisiert Euren Social Graph

In sozialen Netzwerken sind viele Informationen miteinander verknüpft. Über API-Schnittstellen können wir beispielsweise Facebook mit Twitter, Twitter mit Foursquare, oder Instagram mit Tumblr verschmelzen. Hieraus entsteht ein sogenannter Social Graph – ein netzwerkübergreifendes Profil.

Vizify bietet die Möglichkeit, unterschiedlichste Profilinformationen auszulesen und zu visualisieren. Ergebnis ist eine Art visuelle Visitenkarte sämtlicher Aktivitäten aus sozialen Netzwerken.

Je mehr Netzwerke ihr mit Vizify verbindet, umso umfangreicher wird euer Profil. Aktuell bietet Vizify Schnittstellen zu Facebook, LinkedIn, Twitter und Foursquare an.

Vizify überzeugt nicht nur durch die visuelle Darstellung, sondern auch durch die Auswertung und Darstellung der vorhanden Informationen. Anhand eurer veröffentlichten Tweets wird eine Keyword-Liste erstellt, eure Check-Ins in einer Karte aufbereitet und der berufliche Werdegang wiedergegeben. Man muss sich also nicht lange durch die verschiedenste sozialen Profile durch kämpfen, sondern findet eine kompakte Zusammenfassung eurer Aktivitäten.

Wer mit den ausgewählten Informationen nicht einverstanden ist, kann diese bearbeiten und an seine eigenen Vorlieben anpassen.

Wenn ihr also eine etwas andere Darstellung für euer virtuelles Ich einmal testen möchtet, ist Vizify genau das richtige. Ähnlich wie about.me und Cardcloud könnt ihr Vizify als erste Anlaufstelle für neue Kontakte im Netz festlegen und beispielsweise in eurer Twitter-Bio, oder eurem Facebook Profil hinterlegen.

Momentan benötigt ihr für Vizify noch einen Einladungscode. Ihr könnt ihn auf Vizify anfordern und nach ein paar Tagen solltet ihr eine Email mit dem Code erhalten.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare