Facebook

Mehr Individualität für Facebook-Benachrichtigungen von Seiten

Die Facebook-Benachrichtigungen von Seiten können von Abonnentinnen jetzt individueller konfiguriert werden. Während man bisher nur zwischen allen Benachrichtigungen, Highlights und dem Deaktivieren aller Benachrichtigungen wählen konnte, wird die Auswahl jetzt individueller und geht stärker auf die Content-Präferenzen ein.

Facebook Benachrichtigungen für Beiträge, Videos, Live Streams und Angebote individuell konfigurieren

Rufen Abonnentinnen die Abo-Einstellungen von Facebook Seiten auf, stehen mehrere Optionen zur Auswahl. Die Optionen beziehen sich nicht mehr allgemein auf alle veröffentlichten Beiträge, sondern auf unterschiedliche Arten von Inhalten.

Je nachdem wie viele Abonnenten Benachrichtigungen aktiviert haben und welche Präferenzen bei den Inhalten gesetzt werden, kann dies Auswirkung auf die Verbreitung der Inhalte haben.

Die Facebook Benachrichtigungen für Seitenbeiträge sind in vier Bereiche unterteilt:

– Alle Seitenbeiträge

– Facebook Videos

– Benachrichtigungen für Facebook Live Streams

– Facebook Angebote

Facebook-Benachrichtigungen-Seiten-Formate
Individuelle Einstellungen für Facebook Seitenbenachrichtigungen

Für alle Formate oder Inhalte können individuell Benachrichtigungen definiert werden. So kann man für Beiträge Benachrichtigungen deaktivieren und gleichzeitig für veröffentlichte Videos der Seite alle Benachrichtigungen aktivieren.

Oder man deaktiviert alle Benachrichtigungen und lässt sich nur über aktuelle Angebote informieren.

Je individueller Benachrichtigungen sind, umso weniger stören sie

Facebook verfolgt damit einen Ansatz, den wir beispielsweise von Newsletter-Angeboten kennen. Bei Newslettern ist die Auswahl meistens auf Themen und die Frequenz bezogen, aber auch hier gibt es individuelle Abo-Einstellungen.

Denkt man jetzt einen oder zwei Schritte weiter, dann wären theoretisch auch lokale und thematische Facebook-Benachrichtigungen von Seiten möglich.

Der News Feed wird durch die neuen Optionen noch individueller. Zumindest in der Theorie. Natürlich nutzen bei weitem nicht alle Facebook Nutzerinnen diese individuellen Einstellungen. Das ist aber ein Fehler. Geht es um Beschwerden bezüglich der Qualität des News Feeds, dann kann man als Nutzer durch diverse Einstellungen die Inhalte anpassen.

Durch die feiner abgestimmten Benachrichtigungen besteht hier eine zusätzliche Option.

Genauere Statistiken zu Facebook Benachrichtigungen werden benötigt

Für Unternehmen und Marken ist es immer hilfreich zu sehen, welche Benachrichtigungen wie aktiviert werden und welchen Einfluss die Benachrichtigungen haben. Ähnlich wie wir es von YouTube kennen. Hier kann man genau sehen, wie viele Abonnentinnen die Benachrichtigungen aktiviert haben und wie sich Views entsprechend verteilen.

Als Seitenbetreiber darf man sich von den Benachrichtigungen allerdings keine Wunderdinge erwarten. Erstmal muss man die Einstellungen finden und dann anpassen. Hier kann Facebook gerne etwas offensiver werden und seine Nutzerinnen auf die neuen Optionen hinweisen.

Während sich also die Einstellungen zum Abonnieren von Facebook Seiten vereinfachen, gibt es bei den Benachrichtigungen mehr Optionen. Hier ist eine Auswahl auch deutlich hilfreicher, als wenn man zwischen Like und Abo einer Seite unterscheiden soll.

via SocialMediaToday

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.