Instagram Social Media

Keine Zeit verschwenden. Instagram Reels Anzeigen kommen

Instagram Reels erhalten mit einem eigenen Anzeigenformat für Marken und Unternehmen eine zusätzliche Komponente. Neben dem Veröffentlichen von organischen Reels, oder Kooperationen mit Instagram Creator:Innen, stehen nun auch vertikale Anzeigen im Format der Reels zur Verfügung.

Reels Anzeigen: Bildschirmfüllende mobily only Anzeigen

Wie wir es von Instagram Story Anzeigen kennen, werden Instagram Reels Anzeigen bildschirmfüllend sein. Die Fullscreen Experience wird bei dem neuen Anzeigenformat also ein elementarer Bestandteil sein. Inhaltlich werden sie sich aber von Story ADs unterscheiden müssen.

Es gibt aber auch Parallelen bei den Instagram Reels Anzeigen zu Story ADs. Die Anzeigen können maximal 30 Sekunden lang sein. Die Länge macht also nicht den Unterschied aus, sondern viel mehr das Umfeld in dem sie ausgespielt werden.

Reels Anzeigen sind eigens erstellte Anzeigen und keine beworbenen Reels, die organisch veröffentlicht wurden. Das ist weiterhin nicht möglich.

Reels ADs werden nicht nur im Reels Tab ausgespielt

Die Anzeigen werden dabei nicht nur im Reels Tab ausgespielt. Laut Instagram werden Reels ADs auch als Reels in Stories, im Instagram Explore-Bereich oder im Feed ausgespielt. Das mag etwas verwirrend klingen, bietet aber auch Vorteile.

Durch die Ausspielung im Feed und in Stories kann Instagram den Marken und Unternehmen die nötige Reichweite garantieren. Wenn man die Anzeigen erstellt, sollte aber die Reels-Experience im Vordergrund stehen und diese gibt es im Reels Tab.

Das die Reels ADs auch an anderen Stellen ausgespielt werden können, kann darauf hindeuten, dass der Reels Tab noch nicht über die nötige Reichweite verfügt, beziehungsweise nicht in allen benötigten Zielgruppen.

Der Start der Instagram Reels Anzeigen kommt nicht überraschend, der Zeitpunkt aber vielleicht schon. Erst vor wenigen Wochen hat Adam Mosseri sich zu Reels geäußert und war mit der Performance noch nicht wirklich zufrieden. Entweder hat sich hier viel getan, oder Facebook bzw. Instagram möchte auch von den Learnings durch Anzeigen profitieren.

Wahrscheinlicher geht es aber darum, TikTok auch beim Thema Paid und nicht das Feld zu überlassen. Reels ADs starten mit einer Testphase und ausgewählten Unternehmen. Mit dabei sind BMW und Westwing. Speziell Westwing ist bei Reels schon länger sehr aktiv und wenn man auf die Zahlen blickt auch erfolgreich.

Mit zwei Testpartnern kommt man aber natürlich nicht zu vielen Erkenntnissen und so wird es sicher nicht lange dauern, bis Instagram den Test erweitert

Die Anzeigen enthalten CTA-Buttons, mit denen Nutzer:Innen beispielsweise in den eigenen Shop oder auch in App-Stores geführt werden. Wie bei allen Anzeigen enthalten auch Reels ADs einen prominenten „Sponsored“-Hinweis. Natürlich kann mit den Anzeigen auch interagiert werden.

Das die Reels Anzeigen nur mobil verfügbar sind, ist klar.

Instagram verschwendet keine Zeit. Instagram Reels Anzeigen werden aber nicht über den Erfolg des Formates entscheiden. Was man sagen kann, ist das Reels sich bezogen auf die Reichweite sehr gut entwickeln und somit auch zum organischen Kanalwachstum beitragen. Es wäre interessant zu wissen, wo Reels den Großteil ihrer Reichweite erhalten. Ist es der Reels Tab, oder entsteht die Reichweite doch über die Verbreitung im Instagram Feed?

Wenn Facebook aber in einem Bereich TikTok überlegen ist, dann bei der Etablierung von Anzeigenformaten und Platzierungen und genau das soll jetzt auch mit Reels ADs passieren.

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Digital & Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien. Zu Futurebiz Consulting Blogger in charge at Futurebiz. Speaker, author and senior digital & social media consultant at the BRANDPUNKT agency. Jan Firsching advises brands and companies on the development and implementation of digital and social media strategies.

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.