Facebook Statistiken: Nach der viralen Reichweite verschwindet auch "Sprechen darüber". - Futurebiz.de

Facebook Statistiken: Nach der viralen Reichweite verschwindet auch „Sprechen darüber“.

[Update: „Sprechen darüber“ wird wieder auf allen Seiten angezeigt. Facebook spricht von einem Fehler im Code.]

„Es war nur ein Fehler“. So hat sich Facebook gegenüber Inside Facebook geäußert. „Sprechen darüber“ wird wieder bei allen Seiten angezeigt und daran soll sich anscheinend auch nichts ändern. Bei den neuen Seitenstatistiken wird der Wert aber nicht mehr mit ausgegeben. Wer die Statistiken verfolgen möchte, kann das über externe Tools, wie Socialbakers, machen. Wir bleiben aber bei unserer Aussage von Gestern. „Sprechen darüber“ sollte immer hinterfragt werden und in Relation zu Anzeigenkampagnen und negativen Nutzerreaktionen gesetzt werden, sonst vermittelt die Statistik schnell ein falsches Bild.

Bei der Vorstellung der neuen Seitenstatistiken hatte Facebook bereits angekündigt, dass neben der viralen Reichweite, auch die Statistik „Sprechen darüber“ in der bisherigen Form entfernt wird.

Virale Reichweite wird bereits bei Beiträgen nicht mehr angezeigt. Facebook unterscheidet zwischen organischer Reichweite bei Fans und Nicht-Fans, sowie der bezahlten Reichweite.

4181433517_fa657dc957Bei „Sprechen darüber“ ist ähnlich. Inhaltlich sind die Metriken noch vorhanden, sie werden nur in einer anderen Form ausgegeben. Ein großes Problem bei Sprechen darüber war immer, dass der Wert durch Anzeigen stark beeinflusst wurde. Es gab also keine organische Statistik, sondern immer eine Mischung aus Nutzerinteraktionen und Auswirkungen von Anzeigenkampagnen.

In den „neuen“ Statistiken unterscheidet Facebook deutlich zwischen organischen und bezahlten Gefällt mir Angaben. Bisher wurden beide Werte zu „Sprechen darüber“ hinzugezählt. Auch alle weiteren Faktoren bleiben erhalten, werden aber jetzt einzeln ausgewiesen.

Marken können immer noch erkennen, wie Fans und andere Nutzer mit ihren Beiträgen interagieren, welche Auswirkungen Anzeigen haben und welchen Einfluss dies auf das Wachstum der Seite hat.

Facebook Seitenstatistiken: Entwicklung Gefällt mir Angaben

„Sprechen darüber“ hatte zusätzlich den Nachteil, dass negative Reaktionen den Wert nach oben getrieben haben. In Zeiten von „Drosselkom“ hatte Telekom Hilft einen sehr hohen Sprechen darüber Wert. Nutzer sprachen über die Telekom, aber nicht positiv und dennoch wurde die Seite bei einigen Statistikanbietern in Rankings weit vorne aufgelistet. Wenn sich Unternehmen die einzelnen Statistiken separat ansehen, kann exakter ermittelt werden wie die Interaktion ausfällt und welche Nutzeraktionen dahinterstecken.

Wir können mit dem Wegfall aus genannten Gründen gut leben. Ein Vergleich zu anderen Seiten war mittels „Sprechen darüber“ so gut wie unmöglich. Der Einfluss von Facebook Anzeigen war sehr groß und oft ein entscheidender Faktor für einen hohen Wert.

Ähnlich wie die Viralität hat auch Sprechen darüber für Verwirrung gesorgt. Die Aufschlüsselung in einzelne Statistiken und Interaktionen macht Sinn und bietet Unternehmen einen detaillierteren Einblick auf die eigene Facebook Seite.

In den „alten“ Statistiken ist der Wert noch enthalten.

zusätzlich war der Begriff fürchterlich 😉

Bildquelle Flickr: Fotograf –  greens_climate

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?