Kommentar-Threads kommen für Facebook Seiten

Facebook testet regelmäßig neue Funktion mit einer kleinen Anzahl von Nutzern, oder auch Seiten. In einigen Fällen hört man nie wieder etwas von den Funktionen. Fast kam es einem auch bei den Kommentar-Threads so vor, die vergangenes Jahr getestet wurden. Seiten wie Red Bull verfügen über die Funktion seit Monaten und wie Thomas Hutter berichtet, werden am 25. März alle Administratoren über die Funktion verfügen.

Facebook Kommentar-Threads Der Unterschied zu der bisherigen Kommentarfunktion ist schnell erklärt. Bisher hat Facebook sämtliche Kommentare in chronologischer Reihenfolge angezeigt und Antworten haben sich nicht auf ein spezielles Kommentar bezogen. Bei den neuen Kommentar-Threads liegt ein Vergleich zum Kommentar-Plugin von Facebook nahe. Auch hier kann direkt auf Kommentare reagiert werden und die Antwort erscheint in einem Thread und nicht ohne Bezug in chronologischer Reihenfolge.

Bei seinem Social Plugin geht Facebook schon sehr lange diesen Weg und es macht in unseren Augen auch Sinn. Diskussionen können leichter verfolgt und Reaktionen besser zugeordnet werden. Wenn eine Antwort nur einen bestimmten Nutzer betrifft, dann wird sie zukünftig auch so präsentiert werden. Kommentar-Threads können von Administratoren und von Nutzern verwendet werden. Facebook möchte so die Qualität und vor allem die Übersicht von Diskussionen verbessern. Das gilt für Seiten und Nutzer und für Nutzer untereinander.

Community-Manager müssen sich anfangs an die neue Darstellung gewöhnen. Langfristig wird sich die Umstellung bezahlt machen, da Kommentar-Threads einfach übersichtlicher sind. Beim Kommentar-Plugin für Webseiten gibt es die Möglichkeit auszuwählen, in welcher Reihenfolge die Kommentare angezeigt werden sollen. In chronologischer Reihenfolge, oder die beliebtesten Kommentare zu erst. Beliebt heißt für Facebook, Reaktionen auf Kommentare und Gefällt mir Angaben. Ob es die Einstellungsmöglichkeit auch für Facebook Seiten geben wird, ist uns nicht bekannt. Wir würden es uns wünschen. Speziell für Nutzer die nicht in Blogs und Foren unterwegs sind, könnte die neue Darstellungsform anfangs für Verwirrung sorgen.

Am 25. März haben Administratoren die Möglichkeit das Feature zu testen. Das sollte auch jeder machen, denn am 10. Juli 2013 wird die Umstellung für alle Seiten erfolgen. Große Marken, die für ihre Beiträge eine hohe Anzahl von Kommentaren erhalten, sind Kommentar-Threads eine gute Sache. Was vielleicht anfangs unübersichtlich erscheint, wird nach einiger Zeit sehr hilfreich sein und für eine bessere Kommunikation mit den “Fans” sorgen. Bei der Süddeutschen Zeitung könnt ihr euch ansehen. wie Nutzer von der Funktion Gebrauch machen.

Jan Firsching

Autor bei Futurebiz und technischer Planer/Berater bei der Agentur und Facebook PMD BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen und Social Media Konzepten.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus