Rich Media als Ersatz für Facebook Offers von HRS - Futurebiz.de

Rich Media als Ersatz für Facebook Offers von HRS

Facebook stellt in regelmäßigen Abständen neue Features vor, zögert aber auch nicht davor Funktionen einzustellen. Anzeigenformate werden reduziert, Facebook Fragen wurden auf Seiten entfernt und auch Facebook Offers (Online Angebote) sind nicht mehr verfügbar.

Nur weil die offiziellen Features nicht mehr existieren, heißt das nicht, dass Marken hierauf verzichten müssen. Für Facebook Questions gibt es Alternativen und jetzt hat uns HRS auf einen Ersatz für Facebook Offers aufmerksam gemacht.

HRS verwendet sogenannte Rich Media Posts für seine Angebote. Im Desktop Newsfeed öffnet sich ein Player und Nutzer können das Angebot entweder speichern, oder direkt buchen.

Das Angebot funktioniert auch in den mobilen Facebook Apps. Hier öffnet sich der Deal aber nicht direkt im Newsfeed, sondern auf einer extra Seite. Die mobile Unterstützung ist Facebook besonders wichtig. Wir hatten darüber berichtet, dass Facebook keine Desktop Newsfeed Anzeigen mehr für Rich Media Beiträge zulässt. HRS kann seinen Facebook Offer Ersatz veröffentlichen, darf ihn aber nicht bewerben. Zumindest nicht im stationären Newsfeed. Die mobile Version kann beworben werden.

1_Flashlink_mobile_Posting  2_Flashlink_mobile_Posting_open

Über Rich Media Posts werden Nutzer mehr Informationen zur Verfügung gestellt. Im Fall von HRS sind es beispielsweise Fotos, Bewertungen und ein Kalender. Share-Features werden bald integriert werden. In Rich Media Posts kann auch ein Facebook Login integriert werden, mit dem die Verbreitung des Posts gesteigert werden kann. Darum geht es bei Facebook Offers. Angebote werden angenommen und im Freundeskreis verbreitet.

Die Alternative von HRS ist interessant. Für den Erfolg wird entscheidend sein, was nach dem Klick auf den Player erfolgt. HRS muss sich auf die mobile Webseite konzentrieren, den hier kann die Reichweite durch Anzeigen gesteigert werden. Die Desktop Version darf auch nicht durch einen hervorgehobene Seitenbeitrag beworben werden und verbreitet sich nur organisch und durch Interaktionen der Nutzer.

Rich Media Posts müssen Nutzern einen Mehrwert bieten, der in dieser Form nicht auf einer mobilen Webseite verfügbar ist.

Wie gefällt euch die Idee? Rich Media, oder reicht für euch ein Post mit einem Link?

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?