#RunNow - Open Graph Kampagne für The One Fund Boston - Futurebiz.de

#RunNow – Open Graph Kampagne für The One Fund Boston

Am 5. Juni 2013 ist in den USA der National Running Day. Auf runnow.com können Nutzer angeben, wie viele Meilen sie bis zu diesem Tag bereit sind zu laufen. Jede gelaufene Meile soll ein Zeichen gegen die Terroranschläge beim diesjährigen Bostonmarathon setzen.

#RunNow - Kampagne

Zusätzlich können Teilnehmer dem  „The One Fund“ spenden zukommen lassen, oder ein #RunNow Armband kaufen. Sämtliche Erlöse werden gehen an The One Fund.

Uns gefällt nicht nur der Anlass der Kampagne sehr gut, sondern auch die Umsetzung. #RunNow ist ein gutes Beispiel dafür, wie Kampagnen unkompliziert mit dem Open Graph verbunden und mobil dargestellt werden können. Die Zeit in der Open Graph Aktionen nur für Apps wie Spotify und Co. eingesetzt werden konnten ist vorbei. Die Prozesse für die Integration wurden optimiert und nahezu jede Kampagne, wenn sie nicht gerade nur eine Woche läuft, kann mit Open Graph Aktionen versehen werden. Im Fall von #RunNow hätte die veröffentlichte Aktionen noch ein wenig optimiert werden können. Es ist gut, dass Nutzer den Text vollkommen frei eingeben können, Freunden wird aber eventuell nicht sofort klar, worum es sich bei der Aktion handelt.

Bildschirmfoto 2013-05-17 um 10.33.54

Neben der Verbindung zu Facebook gibt es auf #RunNow auch Twitter und Instagram Streams. Wer sich mit seinen Freunden messen möchte, kann eine Herausforderung via Facebook und Twitter aussprechen. In diesem Fall macht ein Share-Button Sinn, da er sich entweder an einen Freund, oder an alle Freunde auf Facebook richtet und sie persönlich anspricht. Die Verbreitung der Aktion erfolgt jedoch über die Open Graph Aktion.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?