Mehr als ein Feature: Wie Snapchat Stories die Zukunft von Facebook, Instagram & Co. mitbestimmen - Futurebiz.de

Mehr als ein Feature: Wie Snapchat Stories die Zukunft von Facebook, Instagram & Co. mitbestimmen

Der Impact von Snapchat zeigt sich nicht nur auf Snapchat selbst, sondern auch immer stärker in anderen sozialen Netzwerken und Apps. Vor allem ist hier das Facebook Universum gemeint, welches durch Snapchat seine eigenen Apps um neue Funktionen erweitert. Snapchat hat etwas geschafft, was es in dieser Form nur bei mobile Messaging Apps gab. Sie haben ein neues Format geschaffen, welches den Nerv der Zeit getroffen hat. Der Einfluss von Stories und einer begrenzten Sichtbarkeit von Inhalten ist mittlerweile weit über Snapchat hinaus spürbar.

Snapchat hat Instagram und Facebook verändert

Bildquelle Flickr: Fotograf Mark Hillary – Ghost Stories (CC BY 2.0)

Man könnte auch sagen, dass 150 Mio. Menschen Instagram Stories auf Grund von Snapchat nutzen. Snapchat hat dafür gesorgt, dass die Facebook App (Facebook hat 1,74 Mrd. mobile Nutzer) um ein Stories Feature erweitert wird. Auch WhatsApp bleibt vom Einfluss und dem Erfolg des Story-Formates nicht verschont und wird um WhatsApp Status ergänzt. Sind das jetzt dreiste Kopien von Facebook? Auf der einen Seite bestimmt. Auf der anderen Seite ist es aber auch ein klares Zeichen dafür, was Snapchat mit seinen Stories geschaffen hat.

Dank Snapchat nutzen Millionen von Menschen Stories. Auf Snapchat selbst, auf Instagram und bald auf Facebook und WhatsApp. Stories werden bald mit Share Buttons vergleichbar sein und es werden weitere Apps folgen, die ähnliche Formate integrieren.

Shares von Nutzern gehen auf Facebook zurück. Grund hierfür ist ein verändertes Nutzerverhalten, welches auch für den Erfolgszug der mobile Messenger verantwortlich ist. Snapchat hat das Thema Privatsphäre anderes aufgegriffen und ein neues Format geschaffen, welches es in dieser Form nicht gab. So ist die Kommunikation privater, kurzweiliger und bildlastiger als bei geteilten Inhalten in Feeds.

Instagram hat sich durch Stories spürbar verändert und auf Facebook wird es vielleicht noch größere Auswirkungen haben. 500 Mio. Nutzer von Facebook Stories sollten innerhalb von wenigen Monaten erreicht werden. Das Kopieren der Funktion ist ein Problem für Snapchat, die Auswirkungen zeigen aber mehr als deutlich, was Snapchat Stories bewegt haben. Ob Snap eine ähnliche Funktion in naher Zukunft einfallen wird, bleibt abzuwarten. So große Effekte, wie durch Snapchat Stories, sollten aber ein weiteres Mal schwierig zu erreichen sein.

Instagram Stories gibt es erst wenige Monate und Facebook Stories stehen erst in den Startlöchern. Wenn sich die Entwicklung aber in diesem Tempo fortsetzt, dann sind in beiden sozialen Netzwerken Stories ein zentraler Bestandteil. Die Auswirkungen kann man noch nicht abschätzen, aber für Unternehmen ändern sich die Anforderungen an die Content-Produktion, die Kommunikation und die Content-Analyse. Alles dank Snapchat.

Der IPO von Snap Inc wird kritisch beäugt. Mit Blick auf die Zukunft zu Recht. Wenn man sich aber einmal vor Augen hält, was Snapchat in den letzten Jahren bewegt hat, dann sollte man vertrauen in das Team von Snap Inc haben. Der Facebook Messenger mit über 1 Mrd. Nutzern wurde durch Snapchat beeinflusst und hat sich spürbar geändert.

Vom Snapchat Feature zum übergreifenden Content-Format

Content Curation mit Snapchat Stories MLB instagram-stories-für-unternehmen-instagram-accounts-in-stories-markieren

Von Snapchat Stories zu Instagram Stories…

 Facebook Stories - 2017 WhatsApp Status inspiriert von Snapchat

…zu Facebook Stories und WhatsApp Status

Wir haben Snapchat also mehr zu verdanken oder die Auswirkungen sind deutlich größer, als die Nutzung von Snapchat an sich.

Twitter hat Hashtags zwar nicht erfunden, aber sie als festen Bestandteil in sozialen Netzwerken integriert. Gleiches gilt für Live Streaming auf YouTube, Meerkat und Periscope. Ganz ist es mit Stories nicht vergleichbar, aber genau wie Live Streams ein Content-Format sind, sind es auch Stories.

Snapchat hat sich übrigens auch selber von anderen Apps inspirieren lassen. So gab es Sticker und eigene Emojis schon für die mobile Messenger Line, WeChat und Kakao Talk.

Die Auswirkungen sind bei Stickern aber nicht so groß wie bei Stories. Sticker werden von Netzwerken und Apps zur Verfügung gestellt. Nutzer verwenden also das, was ihnen angeboten wird. Bei Stories sieht es anders aus, da Nutzer Inhalte nicht nur anders konsumieren, sondern auch selber erstellen. Der Facebook Share unterscheidet sich zu einem ReTweet auf Twitter und einem Reblog auf Tumblr. Periscope unterscheidet sich zu Instagram Live und YouTube Live. Gleiches sehen wir bei Stories. Die Funktionen ähneln sich, sind aber nicht zu 100 % identisch und wir werden weitere Adaptionen von Stories sehen.

Snapchat hat etwas geschaffen, was nicht viele davor erreicht haben. Sie haben ein eigenen Content-Format entwickelt, welches Effekte auf die größten und erfolgreichsten mobilen Apps hat.

Autor bei Futurebiz, Speaker und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?