350 Mio. mobile Facebook Nutzer - Welchen Einfluss wird die Timeline haben? - Futurebiz.de

350 Mio. mobile Facebook Nutzer – Welchen Einfluss wird die Timeline haben?

Facebook hat es auf der f8 schon kurz erwähnt und jetzt in seinem Presse-Bereich offiziell bestätigt. 350 Nutzer verwenden Facebook auch mobil und durch die nach wie vor steigende Verbreitung von Smartphones und mobilen Daten-Flatrates, wird sich diese Zahl weiter steigern.

Seit März diesen Jahres, konnte Facebook Mobile (Apps u. mobile Webseite) über 100 Mio. neue Nutzer gewinnen und es ist durchaus vorstellbar, dass die auf der f8 präsentierte Timeline ein wichtiger Faktor für die Zukunft der mobilen Facebook Nutzern sein wird.

Als Mark Zuckerberg die Timeline präsentierte, hat er auch gleich auf die mobile Version verwiesen.

Nutzer, die Facebook auch mobile verwenden, sind aktiver, als Nutzer die nur auf die stationäre Version zurückgreifen und genau für diese Nutzergruppe ist die Timeline ideal. Check-Ins und Fotos haben in der Timeline mehr Gewicht und Aufmerksamkeit, als in den alten Profilen.

Durch eine intensivere mobile Nutzung, wird sich also auch die Timeline schneller mit Informationen füllen. Nutzer profitieren von einem nahezu identischen Aufbau (dies lässt sich zumindest nach der kurzen Präsentation auf der f8 vermuten) und der Unterschied zur stationären Nutzung ist nicht mehr so groß, wie es noch jetzt der Fall ist.

Auch der neue Newsfeed spielt bei Facebooks mobiler Strategie eine wichtige Rolle. Durch die Integration der „Top-Stories“ in der mobilen Version, ist auch hier zu erkennen, dass Facebook die mobile Nutzung klarer strukturieren und an die Webseite anpassen möchte.

Bald wird die Hälfte aller Facebook Nutzer auch mobil Status Updates veröffentlichen, oder Bilder posten. Die Timeline wird sowohl die Webseite, als auch die mobile Nutzung massiv beeinflussen.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

Deine Meinung?