Snap Inc 2017 : Aktuelle Nutzerzahlen zu Snapchat. 173 Mio. aktive Nutzer täglich. Zu wenig? - Futurebiz.de

Snap Inc 2017 : Aktuelle Nutzerzahlen zu Snapchat. 173 Mio. aktive Nutzer täglich. Zu wenig?

Snap hat seinen zweiten Quartalsbericht für 2017 veröffentlicht. Sowohl die Ergebnisse und die Reaktionen konnte man im Vorfeld schon erahnen. Die Analysten und Investoren sind nicht zufrieden und strafen den Aktienkurs von Snap ab. So sehen die offiziellen Snap Inc. Zahlen für Snapchat im Detail aus.

Snapchat Nutzerzahlen 2017 – 173 Mio. aktive Nutzer

Snapchat konnte im zweiten Quartal 7 Mio. weitere täglich aktive Nutzer für sich gewinnen. Für die Investoren zu wenig, aber wenn wir uns mal andere etablierte Netzwerke ansehen, dann steht Snapchat zum Beispiel besser da als Twitter, Pinterest und LinkedIn. Die offiziellen Nutzerzahlen konnte Snapchat auf 173 Mio. aktiven Nutzer steigern.

Offizielle Snapchat Nutzerzahlen 2017 - Q2 2017

Ich will nicht immer den Verteidiger von Snapchat spielen, aber bei der Deutung der Zahlen fällt zu oft der Vergleich zu Facebook und Instagram, gegen die jede andere App schlecht aussieht. Oftmals werden die Nutzerzahlen auch durcheinander gebracht. Facebook, Instagram und Twitter kommunizieren zwei Arten von Nutzerzahlen. Die monatlich aktiven Nutzer (MAU) und die täglich aktiven Nutzer (DAU). Snapchat kommuniziert immer nur die täglich aktiven Nutzer.

Es ist also nicht richtig, wenn man die 2 Mrd. aktiven Facebook Nutzer (MAU) mit den 173 Mio. (DAU) von Snapchat vergleicht. Natürlich liegt Facebook auch bei den DAUs klar vor Snapchat. Facebook kommt auf 1,3 Mrd. tägliche Nutzer und wächst auch nach über zehn Jahren pro Quartal immer noch schneller als Snapchat.

Im Vergleich zu Pinterest sieht es aber beispielsweise vollkommen anders aus. Während Pinterest auf 150 Mio. (MAU) kommt, erreicht Snapchat täglich mehr Nutzer. Wenn wir uns also fälschlicherweise nur auf die Nutzerzahlen konzentrieren und außer Facebook nichts von Bedeutung ist, müssten wir über Pinterest nicht mehr sprechen. Was natürlich falsch ist.

Oder Twitter. Twitter kommt auf 156 Mio. täglich aktive Nutzer. Damit liegt auch Twitter hinter Snapchat. Oder LinkedIn. Fast könnte man sagen, Instagram hat nur 400 Mio. DAUs? Das ist ja nicht mal ein Drittel von Facebook?

Mehr neue täglich aktive Nutzer wären natürlich noch besser, aber wenn Snapchat es schafft, in der Zielgruppe der Millenials weiter Stück für Stück zu wachsen und auch außerhalb von den USA noch zulegen kann, dann ist die Nutzerbasis nicht das Hauptproblem von Snap.

Umsatz pro Nutzer auf dem gleichen Level wie in 2016

Snap investiert viel in das Marketing und für die Zukunft ist entscheidend, wie sich diese Investitionen auszahlen. Immerhin konnte der Umsatz pro Nutzer (ARPU) wieder auf das gleiche Level wie Ende 2016 gebracht werden. Mit dem Business und Anzeigenmanager für Snapchat und den erhöhten Investitionen in das eigene Marketing muss Snap in den nächsten Monaten jetzt abliefern. Von den $ 4,23 ARPU von Facebook ist Snapchat noch weit entfernt, bietet aber auch nicht solch ein vielfältiges Anzeigenprodukt an. Da kommen aber auch Instagam, Twitter und Co. auch nicht heran.

Snapchat Statistiken - Umsatz pro Nutzer

Nichtsdestotrotz muss Snapchat hier abliefern und weitere Erklärungsarbeit leisten. Snapchat Anzeigen sind für viele noch ein Mysterium. Speziell in Deutschland sind die Cases noch überschaubar. In den letzten Monaten tut sich zwar etwas, aber Snap agiert immer noch zurückhalten. Vielleicht zu zurückhaltend?

Snapchat geht einen eigenen Weg, den viele Beteiligte aber nicht auf diese Art und Weise mitgehen möchten. So wurden beispielsweise reichweitenstarke Influencer kaum berücksichtigt und im Vergleich zu Instagram, YouTube und Twitter eher stiefmütterlich behandelt. Unternehmen können in großer Zahl erst seit wenigen Wochen auf den Snapchat Anzeigenmanager zugreifen. Das ändert sich jetzt und wenn Snapchat für eine Sache steht, dann sind es innovative Anzeigenformate.

Wir dürfen nicht vergessen, Snapchat ist der Grund dafür, warum Instagram heut so aussieht. Snapchat ist der Grund dafür, dass wir im Messenger Lenses über unsere Gesichter legen und in der Camera Effects Platform Filter für Fotos erstellen.

Die Anzeigenprodukte von Snapchat müssen jetzt auch verkauft werden, sonst hilft Snapchat auch seine treue und sehr aktive Community nichts mehr.

Blogger bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien.

Kommentare

Kommentare

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Socialmedia Umschau für September 2017

  2. Pingback: Snapchat Werbung schalten: So funktioniert der Snap Ad Manager - adsventure.de

Deine Meinung?