Social Media YouTube

YouTube Hashtags: Mehr Sichtbarkeit für Videos & eigene Hashtag-Seiten

YouTube Hashtags gibt es bereits seit einiger Zeit. Unternehmen und Creator können mit YouTube Hashtags die Sichtbarkeit ihrer Videos steigern. Mit den neuen YouTube Hashtag-Seiten gibt es nun nochmals eine bessere Übersicht zu genutzten Hashtags. Die Hashtag-Seiten sind aus verschiedenen Gesichtspunkten interessant. Zum Beispiel für Recherchen und Wettbewerbsanalysen.

Aber vorab erstmal Information zu YouTube Hashtags im Allgemeinen. Wie funktionieren Hashtags auf der führenden Video-Platform überhaupt?

Twitter hat Hashtags zu dem gemacht, was sie heute sind. Auf Instagram sind Hashtags ebenfalls ein elementarer Bestandteil und auch TikTok Hashtags haben eine hohen Stellenwert.

YouTube Hashtags für die Suche

Hashtags können auf zwei Arten verwendet werden, was sowohl YouTubern als auch Unternehmen mehr Möglichkeiten bietet als beispielsweise auf Twitter.

YouTube-Hashtags

Werden YouTube Hashtags im Titel platziert, dann sind sie dort verlinkt und werden von YouTube erkannt. Das bietet Vorteile für die Suche, aber bietet den Abonnenten auch eine zusätzliche Absprungmöglichkeit. Davon gibt es auf YouTube ja nicht gerade wenige.

Die zweite Option zur Nutzung von Hashtags kann von Fall zu Fall besser sein, da der Titel wirklich nur der Titel bleibt und nicht als Link zu verwandten Videos dient. YouTube zieht sich die ersten drei Hashtags aus der Videobeschreibung und zeigt diese oberhalb vom Video an. Man sollte also genau überlegen, welche Hashtags für die ersten drei Positionen gewählt werden.

Das Prinzip ist ansonsten identisch zu Hashtags in anderen sozialen Netzwerken und funktioniert immer in zwei Richtungen. Über Hashtags finden Menschen eure YouTube Videos und über die Hashtags über eurem Video, gelangen sie zu anderen Videos. Die Vorteile dabei sollten überwiegen.

Groß erklären braucht YouTube die neue Darstellung seiner Hashtags nicht. Die Funktionsweise ist bestens bekannt. Schon jetzt ist YouTube eine gigantische Suchmaschine und verfügt über Inhalte zu jedem vorstellbaren Thema. Durch die prominentere Darstellung könnte sich die Verweildauer und die Anzahl von abgespielten Videos steigern. Es könnte aber bei einigen Videos auch dazu führen, dass Menschen schneller abspringen, da der Klick auf Hashtags gelernt ist.

Verwendet man seine Marken-Hashtags, Hashtags zu einem Kanal, oder Hashtags zu einer Serie, dann können Menschen verwandte Inhalte direkt über den Hashtag finden. Die Hashtags eignen sich also wie auf Instagram dazu, Menschen auf weitere eigene Inhalte aufmerksam zu machen. Auch bei Influencer Marketing Kampagnen auf YouTube entstehen positive Nebeneffekte. Die meisten Kampagnen verfügen über einen Hashtag. Über die YouTube Hashtags kann jetzt einfach auf alle weiteren Inhalte der Kampagne verlinkt werden und die Inhalte der beteiligten Creator sind unter einem Hashtag direkt auffindbar.

Unterschiedliche Suchergebnisse auf YouTube

Nutze man früher die YouTube Suche, ist auch immer die Anzahl der Sucherergebnisse mit angezeigt worden. Seit einiger Zeit gibt es aber diese Information nicht mehr auf YouTube. So gab es kurz nach der Einführung der Hashtags zwei Arten von Suchergebnissen. Einmal zum Suchbegriff und einmal zu den Hashtags. 

In den Screenshots sehr ihr die Unterschiede.

YouTube Hashtags-Suchergebnisse

Frühere Darstellung von regulären Suchergebnissen auf YouTube

YouTube-Hashtags-Darstellung-Suche

Frühere Darstellung Suchergebnisse mit YouTube Hashtags

Suchte man beispielsweise nach dem Begriff Rezepte auf YouTube, wurden knapp 700.000 Ergebnisse ausgegeben. Wird der Hashtag vor Rezepte gesetzt, sind waren es 308 Videos.

YouTube Hashtag-Seiten

YouTube Hashtag-Seiten sind das Pendant zu Hashtag-Seiten auf Instagram. Klickt man auf einen Hashtag, gelangt man nun zu einer Übersichtsseite, welche die Anzahl der Videos ausgibt. Zusätzlich zeigt YouTube an, wie viele Kanäle den Hashtag verwenden.

Die Ergebnisse von YouTube Hashtags werden nach Top-Videos und neuesten Videos unterteilt. Diesen Ansatz kennen wir von Instagram und es wird wieder darum gehen, sich mit seinen Inhalten in den Top-Videos zu platzieren.

Beim Beispiel von #fortnite sind es 3.5 Mio. Videos, die sich auf 585.000 Kanäle verteilen.

YouTube-Hashtag-Seiten-Suche

Wer nach YouTube Hashtags recherchieren möchte, kann einfach hinter folgende URL einen beliebigen Suchbegriff setzen und landet auf der entsprechenden Hashtag-Seite.

URL für YouTube Hashtag-Seiten: //www.youtube.com/hashtag/XY (einfach anstatt XY euren Suchbegriff einsetzen)

Videos, welche sich in den YouTube Trends befinden, enthalten keine YouTube Hashtags. Anstatt der Hashtags wird die Position in den YouTube Trends angezeigt und ist mit Trends-Feed verlinkt. Das ist etwas Schade, da speziell die Inhalte zu aktuell angesagten Videos und Themen viele hilfreiche Informationen enthalten.

Nutzt man für eigene Inhalte immer den gleichen Hashtag, dann sind Hashtag-Seiten eine Alternative zu Playlisten. Hat eine Video-Reihe beispielsweise immer einen bestimmten Hashtag, werden andere Unternehmen und Creator wahrscheinlich nicht den gleichen Hashtag verwenden. Klicken Personen dann auf den Hashtag, landen sie wie gewohnt auf der Hashtag-Seite, die analog zu einer Playlist sämtliche Videos enthält.

Theoretisch ist es so auch möglich, bestimmte Hashtag-Seiten von Wettbewerbern zu kapern. Speziell wenn es noch nicht viele Videos gibt. Aber wer würde so etwas schon machen? 😉

Zu viele Hashtags werden von YouTube ignoriert

Wie Instagram hat auch YouTube eine maximale Anzahl von Hashtags definiert. Der Umgang mit Hashtag-Spam ist aber rigoroser als auf Instagram. Werden mehr als 15 Hashtags auf YouTube verwendet, sind alle nicht mehr aktiv und werden von YouTube ignoriert. YouTube behält sich sogar vor, Videos nur aufgrund der Anzahl der verwendeten Hashtags zu sperren. Spammer sollten es also schwerer als auf anderen Plattformen haben.

Des Weiteren sieht YouTube es nicht gerne, wenn irreführende Hashtags verwendet werden. Gemeint sind Hashtags, die nichts mit dem Inhalt des Videos zu tun haben. Hier sind wir gespannt, wie YouTube das umsetzen möchte. Folgt man Hashtags auf Instagram, findet man hier auch immer wieder Inhalte, welche mit dem Hashtag nichts zu tun haben. Oder nur sehr entfernt.

Auf Twitter und Instagram sind Hashtags etabliert. Facebook fällt bei Hashtags etwas ab, rückt aber auch immer mehr Fokus auf das Feature. Da die Suche bei YouTube eine deutlich größere Rolle als bei Facebook spielt, sollten Hashtags hier schnell mehr an Bedeutung gewinnen und mit eigenen Hashtag-Seiten gibt es nun auch ein feste Anlaufstelle für eure Analysen und Recherchen.

[Dieser Artikel erschien ursprünglich am 23. Juli 2018 veröffentlicht und wurde am 14. Januar 2020 aktualisiert.]

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Digital & Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien. Zu Futurebiz Consulting Blogger in charge at Futurebiz. Speaker, author and senior digital & social media consultant at the BRANDPUNKT agency. Jan Firsching advises brands and companies on the development and implementation of digital and social media strategies.

4 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Hallo Jan,
    dein Beitrag war wirklich sehr informativ und aufschlussreich für uns, da wird gerade dabei sind, mit unserem Spielzeug.Studio bei YouTube einen Kanal aufzubauen.

    LG Patrick

  2. Die Hashtags sind aktiv und werden mal mehr und mal weniger genutzt. Werden immer über dem Titel des Videos angezeigt. Einfach mal nach #diy suchen. Da wirst Du dann welche finden.

  3. Hat sich hier etwas getan? Ich habe noch nie Hashtags auf YouTube Videos bemerkt (Kanal, Videobeschreibung).

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.