Instagram Social Media

Instagram Tipps für Unternehmen für den Lockdown Light Nr. 2

Instagram Tipps Unternehmen Lockdown Light Corona

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Lockdown Lights heben die Social Media Nutzung nochmals weiter an. Nie war es wichtiger für Unternehmen über eine hohe digitale Sichtbarkeit zu verfügen und den Kontakt mit bestehenden und potenziellen Kunden aufrechtzuerhalten.

Speziell Instagram rückt dabei immer stärker in den Fokus. Das liegt einerseits an den vielfältigen Formaten, welche die unterschiedlichsten Kommunikationsansätze ermöglichen, aber auch daran, dass immer mehr Menschen auf Instagram setzen, wenn sie sich über Unternehmen informieren.

Instagram Tipps für Unternehmen

Einschnitte und Restriktionen für den stationären Handel führen zu einem noch größeren Fokus auf den E-Commerce. Der Lockdown Light Nr. 2 fällt zusätzlich in die Vorweihnachtszeit und auch wenn bereits in den vergangenen Jahren immer mehr Geschenke online gekauft wurden, verschärft sich die Situation in 2020 nochmals. Sie verschärft sich, bietet auf Instagram aber auch neue Optionen.

Hierfür hat Instagram Tipps für Unternehmen erstellt. Die Tipps kommen direkt von Instagram oder besser Facebook. Wir geben zu jedem Tipp eine zusätzliche Empfehlung und Einordnung für euch ab.

Mit Facebook Shops ein virtuelles Schaufenster erstellen 

Facebook-Shops-Instagram-Shopping-Tab

Instagram Tipp von Facebook: In diesem außergewöhnlichen Jahr werden Konsumenten noch mehr als sonst versuchen digitale Angebote zu nutzen, um sich inspirieren zu lassen und nebenbei die passenden Weihnachtsgeschenke für sich und ihre Lieben zu finden. Sei dir dessen bewusst und finde Wege, einfaches, nahtloses sowie interaktives Shopping zu ermöglichen. Mit den kürzlich ausgerollten Facebook Shops geht das zum Beispiel ganz einfach. Sie ermöglichen es deinem Unternehmen, einen einzigen, anpassbaren Online-Shop einzurichten, auf den Benutzer von überall aus problemlos zugreifen können – Facebook, Instagram und in Zukunft WhatsApp und Messenger. Innerhalb des Shops kannst du einzelne Kollektionen anlegen, damit Kunden künftig noch einfacher bestimmte Produkte finden können – dies eignet sich besonders gut für saisonale Produkte, Angebote und Feiertags-Pakete. Collection Ads bieten Menschen die einzigartige Möglichkeit, direkt deine Produkte zu durchstöbern.

Unsere Empfehlung: Die Shops bilden die Basis, müssen auf Instagram aber auch erst einmal die Blicke der Menschen auf sich ziehen. Denkt bei der Kommunikation von euren Produkten immer an die Wirkung im Instagram Feed und an alle weiteren Placements, an denen die Produkte auftauchen. Inszeniert die Produkte kreativ und aufmerksamkeitsstark. Denkt in Inhalten und nicht in Produktfotos aus Online-Shops. Bei Facebook Shops bzw. Instagram Shopping werden der Abverkauf und klassische Instagram Content Marketing-Ansätze miteinander kombiniert. Ihr veröffentlichtet Inhalte, generiert Interaktionen, Sichtbarkeit und einen Dialog mit Kunden, welcher auch zum Verkauf von Produkten führt.

Die Grundlage für einfaches Shopping auf Instagram legen

Instagram Tipp von Facebook: Wir empfehlen Unternehmen grundsätzlich datenbasierte Entscheidungen zu treffen. Dabei sind Messmethoden hilfreich, die Daten in Echtzeit liefern, sodass auch in Echtzeit Kurskorrekturen vorgenommen werden können. Indem dein Unternehmen seine Insights über Kunden zum Beispiel via SDK und Conversions API übermittelt, können die maschinell lernenden Systeme besser erkennen, welche Anzeigen und Creatives am besten funktionieren.

Unsere Empfehlung: Kombiniert verschiedene Formate, Creatives und Produktversprechen in euren Anzeigen und Inhalten. Durch die automatische Optimierung von Facebook könnt ihr erkennen, welche Formate zu den besten Ergebnissen führen. Das funktioniert aber nur dann, wenn ihr verschiedene Optionen testet. Creatives die für ein bestimmtes Produkt funktionieren, müssen nicht zwangsläufig für alle Produkte von euch die passendsten sein. Seit beim Testen kreativ und legt von Beginn an einen Fokus auf die Analyse und folgende Optimierung.

Gib deinen Kunden auf Instagram die Wahl

Instagram Tipp von Facebook: Um sich an die neuen Erwartungen anzupassen, sollten Unternehmen über die Einführung von Click-and-Collect nachdenken. Durchschnittlich 56 Prozent der Weihnachtsshopper weltweit interessieren sich für die Möglichkeit der Online-Bestellung mit Abholung vor Ort. Click-and-Collect hat sowohl für die Käufer als auch für die Einzelhändler Vorteile: Einkäufe sind rund um die Uhr möglich und auch Last-Minute-Einkäufe kein Problem.

Unsere Empfehlung: Click-and-Collect richtet sich nicht speziell an Instagram. Bietet diese Option auch auf Instagram an, aber nicht ausschließlich. Speziell während des zweiten Lockdown Light ist Click-and-Collect eine sehr oft genutzte Option. Hinzu kommt, dass auch in 2020 noch nicht alle Unternehmen über einen performanten Online-Shop verfügen, oder auch weiterhin keinen haben. So können Click-and-Collect Angebote über den Instagram Feed und Stories auch von den Unternehmen kommuniziert werden, die mit ihren Online-Shops noch nicht optimal aufgestellt sind. Wichtig ist hierbei natürlich auch, dies in den eigenen Filialen zu kommunizieren, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. Click-and-Collect ist nur dann eine gute Kundenerfahrung, wenn Online und Offline gut aufeinander abgestimmt sind

Werde kreativ und sprich die Community mit Video-Formaten an

Instagram Tipp von Facebook: Videoinhalte werden immer beliebter, sowohl bei der Community als auch bei Unternehmen. Sie unterhalten, klären auf und ziehen Aufmerksamkeit auf deine Produkte. Genau deshalb haben wir nun auch weltweit Shopping in IGTV eingeführt. Hierdurch kannst du mit wenigen Fingertipps Produkte aus deinem Instagram Shop direkt in Videos markieren. Shopping in unserem neuen Format Instagram Reels testen wir ebenfalls noch dieses Jahr – also leg los und experimentiere mit Formaten, die dich, dein Unternehmen und selbstverständlich deine Produkte im Bewegtbild-Storytelling völlig neuen Zielgruppen vorstellen.

Unsere Empfehlung: Videos sind nicht mehr nur eine Ergänzung auf Instagram, sondern gehören zu den erfolgreichsten Formaten. Speziell bei Stories zeigt sich, dass Videos nicht nur länger konsumiert werden, sie erzielen auch eine höhere Awareness. Speziell wenn Produkte präsentiert und erklärt werden, sollten Unternehmen auf kurze Videos setzen. Denkt bei Videos aber auch an das neue Format Instagram Reels. Schaut wie ihr eure Bewegtbildinahlte für unterschiedliche Formate nutzen könnt. Wie sieht die Version für den Feed aus? Wie lassen sich vielleicht Reels und Stories kombinieren und wie sieht es mit dem Storytelling aus. Diese Punkte solltet ihr ganzheitlich betrachten und nicht nur während dem Lockdown Light. Hier gilt es aber die Inhalte an die Situation der Empfänger:innen anzupassen und mit dem nötigen Kontext zu versehen.

Zeig was du kannst, gib Wissen weiter und verdiene damit Geld

Instagram Tipp von Facebook: Im August haben wir für Unternehmen kostenpflichtige Veranstaltungen auf Facebook eingeführt. Facebook-Seiten können jetzt eine Online-Veranstaltung erstellen, sie bewerben, dafür eine einmalige Teilnahmegebühr erheben und den Zugang zum Event kontrollieren. Und das alles an einem Ort. Denkbar sind zum Beispiel Koch- oder Fitnesskurse, Meet & Greets, Expertenvorträge und mehr. Falls du angesichts der COVID-19 Restriktionen deine Geschäfte teilweise oder ganz schließen musst, ergibt sich hierdurch eine tolle Alternative, um mit deinen Kunden in Kontakt zu bleiben. Verbinde deine Online-Veranstaltungen mit Produkt-Aktionen und Bundles, die Teilnehmer vor und nach Workshops in deinem Shop kaufen können.

Unsere Empfehlung: Kostenpflichtige Facebook Veranstaltungen haben den Vorteil, dass sie über etablierte Funktionen des sozialen Netzwerkes verfügen. Menschen können mit der kostenpflichtigen Facebook Veranstaltung interagieren, sie Freunden empfehlen und Beiträge zum Event verfassen. Es gibt aber natürlich noch viele weitere Möglichkeiten einen Online-Event durchzuführen. Dies sollte an dieser Stelle erwähnt werden und speziell in 2020 sind viele Anbieter dazugekommen, die neben dem reinen Durchführen der Veranstaltung, viele weitere Funktionen zur interaktiven Gestaltung bieten.

Gutscheine auf Instagram bereitstellen 

Instagram Tipp von Facebook: Nichts ist einfacher und zeitloser als ein Gutschein. Instagram möchte es den Menschen erleichtern, die Unternehmen zu unterstützen, die ihnen am Herzen liegen und die in der aktuellen Situation vor großen Herausforderungen stehen. Deshalb haben wir bereits im Mai 2020 eine neue Funktion in Deutschland eingeführt, die es deinem Unternehmen und Restaurant ermöglicht, Geschenkgutscheine auf Instagram anzubieten und via Sticker zu promoten.

Unsere Empfehlung: Geschenkgutscheine auf Instagram sind ein Feature, welches extra für Unternehmen entwickelt wurde, die durch Corona-Pandemie vor großen Schwierigkeiten stehen. Im zweiten Lockdown Light könnten sich die Geschenkgutscheine nochmals weiter etablieren. Die Sticker können in eigenen Stories kommuniziert werden, dabei sollte es aber nicht bleiben. Hier empfiehlt sich eine Integration von Influencern, die ebenfalls die Gutscheine in ihren Stories verbreiten. Auch hier sind die Gutscheine natürlich nicht exklusiv auf Instagram begrenzt. Gutscheine sind auch ein einfaches und gutes Mittel, für kleiner Influencer Kooperationen.

Mit den Menschen auf Instagram in Kontakt bleiben / Erreichbar sein

Instagram Tipp von Facebook: Dein Unternehmen sollte einfach und unkompliziert zu erreichen sein. Da selbstverständlich nicht jede Anfrage persönlich beantwortet werden kann, helfen Messenger-Bots bei der Kontaktpflege und werten die Customer Experience auf. Sie können Menschen bei der Suche nach dem perfekten Geschenk für ihre Liebsten unterstützen und beantworten häufig gestellte Fragen in Echtzeit. Wenn du es den Menschen leicht machst, Kontakt aufzunehmen, kann sich das positiv auf die Verkaufszahlen auswirken. Tatsächlich gaben in einer Umfrage durchschnittlich 40 Prozent der weltweit befragten Personen an, dass sie eher bei einem Unternehmen einkaufen würden, wenn sie diesem eine Nachricht senden könnten. Auf unseren Business-Seiten erfährst du, wie Messenger und WhatsApp dein Unternehmen zum Kommunikationsprofi machen.

Unsere Empfehlung: Die direkte Ereichbarkeit stellt wahrscheinlich die meisten Unternehmen vor die größten Herausforderungen. Den hier gilt es nicht nur die passenden Antworten zu liefern, sondern dies auch noch in einer kurzen Zeit. Eine schnelle Response Time ist wichtig. Wirklich zufrieden stellt man Kunden aber erst dann, wenn neben der Geschwindigkeit auch die Qualität stimmt. Standardfragen können über automatische Antworten bedient werden. Wird es komplexer und individueller muss aber ein guter Customer Support garantiert werden. Unternehmen sollten sich also neben den technischen Herausforderungen auch immer der Ressourcenfrage stellen. Fakt ist, dass die Aufrechterhaltung des Kundenkontaktes aktuell extrem wichtig ist.

Haltung kommunizieren

Instagram Tipp von Facebook: Soziale Verantwortung und Markenauthentizität sind wichtiger denn je. Wie Marken in schwierigen Zeiten reagieren, kann die Kaufentscheidung beeinflussen. Tatsächlich gaben durchschnittlich 65 Prozent der Befragten einer Studie an, dass das Handeln einer Marke während der Pandemie großen Einfluss darauf hat, ob sie in Zukunft bei der Marke kaufen. Interaktionen mit der Community stärken das Vertrauen in Marken, sorgen für eine authentische Wahrnehmung, Transparenz und geben ein gutes Gefühl beim Shoppen. Facebook und Instagram Lives sowie Polling Ads, die Interessen ansprechen, Einblicke hinter die Kulissen erlauben und Marken ein Gesicht geben, sind der neue Trend. Verstärke dein organisches Storytelling, sprich neue Zielgruppen und erzähle Geschichten mithilfe von vielseitigen Werbeformaten.

Unsere Empfehlung: Wenn Haltung kommuniziert wird, dann muss dies glaubhaft passieren. Genau das ist das Problem von vielen Unternehmen, welche schnell Statements und Botschaften kopieren und die Authentizität dabei verloren geht. Wir haben genau zu diesem Punkt bereits zwei Artikel veröffentlicht, die sich ausführlich mit der Thematik befassen.

Zeit und Ressourcen sparen mit der neuen Business Suite für Instagram und Faceook

Instagram Tipp von Facebook: Unsere Studien haben gezeigt, dass Inhaber*innen von Unternehmen ihre Präsenz in den Apps von Facebook gerne optimieren würden, aber mit der Verwaltung des Unternehmens selbst alle Hände voll zu tun haben. Mit der Business Suite kannst du jetzt alle Aktivitäten zentral an einem Ort verwalten. So bleibt dir mehr Zeit, um dich auf andere Aspekte deines Unternehmens zu konzentrieren. Aktuell bietet die Business Suite Tools und Funktionen für Beiträge, Nachrichten, Insights und Werbeanzeigen, mit denen du dein Unternehmen App-übergreifend noch besser verwalten kannst. Die Facebook Business Suite wurde zunächst für kleine Unternehmen gebaut, die das Interface auch ab sofort nutzen können. Ab nächstem Jahr weiten wir die Verfügbarkeit auf größere Unternehmen aus, mit dem Ziel, die Facebook Business Suite zum Haupt-Interface für Unternehmen jeder Größenordnung zu machen.

Unsere Empfehlung: Mit der Business Suite stellt Facebook eine kostenlose Lösung zur Verwaltung von Facebook Seiten und Instagram Unternehmensprofilen zur Verfügung. Wer kein Social Media Management Tool wie Socialbakers, Hootsuite oder Swat.io nutzt, kann mit der Business Suite sich schnell einen Überblick verschaffen und beispielsweise die unterschiedlichen Accounts und Seiten nach neuen Direktnachrichten durchsuchen. Vom Funktionsumfang richtet sich die Business Suite an KMUs, die relativ wenige Seiten verwalten. Je mehr Seiten und soziale Netzwerke im Einsatz sind, umso ratsamer ist es ein komplexeres Social Media Management Tool zu verwenden. Die Business Suite gibt es auch als Smartphone App, was das Management auch von unterwegs aus ermöglicht. Es ist eine gute App, aber wie geschrieben, betreut man eine größere Anzahl von Seiten, empfiehlt sich ein Tool, welches neben Facebook und Instagram auch andere soziale Netzwerke mit abdeckt.

Bleibt gesund und nutzt die Möglichkeiten, die Instagram und Facebook euch bieten.

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Digital & Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien. Zu Futurebiz Consulting Blogger in charge at Futurebiz. Speaker, author and senior digital & social media consultant at the BRANDPUNKT agency. Jan Firsching advises brands and companies on the development and implementation of digital and social media strategies.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.