LinkedIn Social Media

LinkedIn Redesign: Neues Design für das führende B2B-Netzwerk

LinkedIn wird ein Redesign veröffentlichen und damit seit über fünf Jahren der Desktop-Ansicht ein Update versehen. Das neue LinkedIn Design ist moderner, aufgeräumter und orientiert sich an den Entwicklungen des führenden B2B-Netzwerkes der letzten Jahre.

Über 706 Mio. Menschen nutzen LinkedIn und auch im DACH-Raum hat sich LinkedIn klar zu, führenden B2B-Netzwerk entwickelt.

Mit seinem Redesign hat LinkedIn nicht ganz so lange gewartet wie Facebook. Dennoch wirkt die bisherige Desktop-Ansicht auch nicht mehr wirklich zeitgemäß. Das neue LinkedIn Design wird das ändern und sich noch stärker auf den Austausch und Community-Elemente konzentrieren.

Das Redesign befindet sich im Rollout und steht allen LinkedIn Nutzerinnen in den kommenden Monaten zur Verfügung.

Wie ihr seht, sind die Änderungen eher optischer und weniger funktioneller Natur. Mehr runde Elemente, Buttons und ein wärmerer Farbton, sollen die Nutzung von LinkedIn noch angenehmer machen. Ob das so entscheidend ist?

Gleichzeit reduziert LinkedIn blaue Elemente. Der Grund hierfür ist, dass einzelne Personen bei der Nutzung im Vordergrund stehen sollen und nicht LinkedIn an sich.

LinkedIn spricht von einer freundlicheren Erscheinung. Das ist wichtig, aber entscheidend für das Gefühl bei der Nutzung sind doch noch immer die Inhalte und das eigene Netzwerk. Beiträge und Diskussionskultur bestimmen das Gefühl hauptsächlich und das Design ist eine unterstützende Komponente.

Der bei Facebook so oft kritisierte “white space” wird beim LinkedIn Redesign gestärkt. Gleichzeitig wird der Einsatz von unnötigen Icons reduziert, was den Fokus auf die Inhalte und Diskussionen stärkt.

Die neue Farbgestaltung beim Redesign setzt auf Lesbarkeit und wie es bei nahezu allen Webseiten und Apps mittlerweile der Fall ist, wird auch LinkedIn einen Dark Mode erhalten.

Auch LinkedIn App mit Redesign

Die LinkedIn mobile App wird ebenfalls ein Redesign erhalten. Hier sind die Design-Änderungen aber noch subtiler als in der Desktop-Ansicht.

Die Darstellung der Kommentare verbessert sich und das zahlt wieder auf den Punkt der Lesbarkeit ein. Gleiches gilt auch für die Ansicht von Umfragen, die nun deutlich modernen im LinkedIn Feed angezeigt werden.

Des Weiteren ändern sich die Icons in der App Navigation. Inhaltlich bleibt aber alles beim alten.

LinkedIn Redesign der mobile App mit LinkedIn Stories

Das größte Update für die mobile App sind LinkedIn Stories. Die Story-Funktion von LinkedIn wird in den USA und Kanada veröffentlicht und der globale Rollout soll schrittweise folgen. LinkedIn Stories werden wie bei Instagram direkt oben in der App angezeigt und ziehen so beim Start viel Aufmerksamkeit auf sich.

Die offizielle Ankündigung zum Linked Design findet ihr im LinkedIn Blog.

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Digital & Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien. Zu Futurebiz Consulting

Blogger in charge at Futurebiz. Speaker, author and senior digital & social media consultant at the BRANDPUNKT agency. Jan Firsching advises brands and companies on the development and implementation of digital and social media strategies.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.