Influencer Marketing TikTok

Kriterien für den TikTok Creator Marketplace

Der TikTok Creator Marketplace wurde deutlich schneller veröffentlicht als die Pendants von Instagram, Facebook und auch YouTube.

Allen sozialen Netzwerken ist natürlich bekannt, wie wichtig Creator sind und wie stark das Interesse auf Seite der Unternehmen am Influencer Marketing gewachsen ist. TikTok agiert hier aber aktiver. Einmal was den TikTok Creator Marketplace an sich betrifft, aber auch wie TikTok Creator über das Tool und die Kriterien für eine Aufnahme informiert werden.

Alle TikTok Nutzerinnen, die einen TikTok Pro-Account verwenden, erhalten Informationen zu den Kriterien die erfüllt werden müssen, um mit seinem Account im Creator Marketplace gelistet zu werden.

Welche Kriterien muss ein Account für den TikTok Creator Marketplace erfüllen?

TikTok gibt vier Kriterien für die Aufnahme vor.

– Über 100.000 Follower auf TikTok

– 5 TikTok Videos innerhalb der letzten 28 Tage veröffentlicht

– 100.000 Likes auf TikTok innerhalb der letzten 28 Tage erhalten

– Mindestalter 18 Jahre

Sobald man dem Marketplace beigetreten ist, können Unternehmen das Profil ansehen und Statistiken zur Entwicklung des Accounts und der veröffentlichten Videos einsehen.

TikTok möchte, dass der Creator Marketplace schnell anwächst und Unternehmen aus einer größeren Anzahl von TikTok Creatorn auswählen können. Das kann aber auch dazu führen, dass zu viele Creator bei Suchanfragen angezeigt werden, welche nicht den Kriterien der Unternehmen entsprechen.

Im TikTok Creator Marketplace gibt es bei der Suche verschiedene Follower-Einteilungen. Der kleinste Bereich liegt zwischen 10.000 und 100.000 Abonnenten. Es ist also auch möglich mit weniger als 100K Follower im Creator Marketplace gelistet zu werden.

Das ist auch richtig, denn speziell wenn Creator sich für ein Nischenthema entscheiden, kommt man nie auf Zahlen, die von den berühmt und berüchtigten Lifestyle Influencern erreicht werden.

Wenn man die Kriterien auf TikTok übrigens noch nicht erfüllt, kann man sich eine Benachrichtigung schicken lassen, sobald dies der Fall ist.

Je unterschiedlicher die Creator sind und je mehr Themen sie abdecken, umso interessanter werden Influencer Kooperationen auf TikTok für Unternehmen. Zusätzlich kommt frischer Wind in die Kampagnen.

Wie auf Instagram und YouTube herrscht auch schon jetzt die Situation, dass in vielen Kampagne von den unterschiedlichsten Unternehmen immer wieder die gleichen Creator auftauchen. Für das immer noch relativ junge TikTok ist das verständlich. Wenn TikTok jetzt weitere Creator unterstützt, aufbaut und in den Marketplace aufnimmt, entsteht hoffentlich nicht die Situation wie wir sie auf YouTube vorfinden, wo in großen Kampagnen sehr oft die gleichen YouTuber gebucht werden.

Übersicht TikTok Influencer in Deutschland

Laut HypeAuditor gibt es auf TikTok 59.500 Creator mit mehr als 1.000 Followern. Davon sind über 57 % Accounts mit mindestens 1.000 und maximal 5.000 Followern.

Hinzu kommen knapp 30 %, die maximal 20.000 Follower auf TikTok haben. Lediglich 0,19 % haben über 1 Mio. TikTok Follower.

Wenn man sich jetzt noch anschaut, wie viele Inhalte die unterschiedliche Gruppen veröffentlicht haben, wird schnell klar, dass einige kleinere Accounts noch deutlich auf TikTok wachsen werden. Die TikTok Influencer mit den meisten Followern, veröffentlichen nämlich auch die meisten Inhalte.

TikTok macht beim Thema Influencer Marketing vieles richtig und wie bereits erwähnt, ist deutlich schneller als die eigenen Wettbewerber. Das ist aber auch nötig und kann sich zu einem großen Vorteil entwickeln. Der Kampf um die Creator ist im vollen Gange und mit der Einführung von Instagram Reels, wird auch Instagram weiter alles daran setzten, Creator an den eigenen Kanal zu binden. Aktuell sieht es aber so aus, als wäre TikTok auf diese Situation gut vorbereitet.

(Der Artikel wurde korrigiert, da die Kriterien in der ursprünglichen Version nicht richtig wiedergegeben wurden. Anstatt 100 Follower und 100 Likes sind es jeweils 100.000. Danke an Philipp für den Hinweis.)

Blogger in Charge bei Futurebiz, Speaker, Autor und Senior Digital & Social Media Berater bei der Agentur BRANDPUNKT. Jan Firsching berät Marken und Unternehmen bei der Entwicklung von digitalen und Social Media Strategien. Zu Futurebiz Consulting

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.